• Hallo Fremder! Neu im Forum?
    Habe ich dich hier schon mal gesehen? Um dich hier aktiv zu beteiligen, indem du Diskussionen beitrittst oder eigene Themen startest, brauchst du einen Forumaccount. REGISTRIER DICH HIER!

Archiviert Goldminen sollten auch Werkzeuge abgegeben

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Romilly

Yetis Quietsche-Ente
Ich persönlich wäre nicht auf die Idee gekommen, dass wenn zwei Menschen für die gleiche Arbeit unterschiedlich entlohnt werden, dann zu behaupten, dass das schon okay und nicht ungerecht ist, weil der schlechter bezahlte ja zusätzliche Jobs annehmen und so insgesamt auf den gleichen Lohn kommen kann.
...für welche gleiche Arbeit denn? für das Polieren? das ist ein Klick und du bekommst jedes Mal den vollen Goldwert (egal ob Spieler oder Mine) - Werkzeug gibt es aber nur, wenn du in den letzten 24 Stunden auch besucht wurdest - da dich ein nicht existenter Spieler aber nicht besuchen kann, kannst du dich auch nicht revanchieren - irgendwie logisch - oder? ...und wenn der Besuch deines Nachbarn länger als 24 Stunden (ohne Vorteil) her ist, bekommst du doch auch kein Werkzeug - deinen Gold-Lohn bekommst du immer, wenn du selbst tätig wirst - die Werkzeuge sind aber nur ein Bonus - ein Dankeschön deines Geschäftspartners, nicht dein "Gehalt"...
Ich freue mich schon auf deine weiteren Hinweise, dass ein Werkzeugmangel immer selbst verursacht wurde.
...ach - ich dachte hier geht es gar nicht um Werkzeugmangel...

Wirklich amüsant, dass für dich das Problem nicht existiert, du dir vermutlich daher auch keine Gedanken gemacht hast, wie dass für dich nicht existente Problem gelöst werden könnte, aber du dennoch weißt, dass es keine wirkliche Lösung gibt.

...ich beschäftige mich bereits seit über 6 Jahren mit dem Thema Inaktivität und hab sämtliche Versuche INNOs, dieses Problem zu lösen verfolgt - wenn du mehr darüber erfahren willst, warum sich dieses Problem nicht so einfach lösen lässt, dann lies mal den Thread "die große Leere"...
Aber wer baut heut noch Leuchtturm ......... fast keiner . Nicht mal auf 1 .
...na ich - der gehört ja zur Taktik - allerdings hatte ich den schon, als der noch richtig fett Güter abgegeben hatte - nach der Kastration stand der halt so rum und hat hübsch ausgesehen, aber seit man Runen als WPs spenden kann, wird der wieder munter weiter ausgebaut - ich will ja schließlich mal die 1000% Kulturbonusmarke knacken (wird nicht mehr lange dauern und dann kuck ich, was das in Verbindung mit dem Kessel bringt)....
 

Sir Gareth

Saisonale Gestalt
...ach - ich dachte hier geht es gar nicht um Werkzeugmangel...
Nun bin ich überrascht. Du hast also doch schon wahrgenommen, dass es hier nicht um Werkzeugmangel geht? Und hast es dennoch immer wieder als "Gegenargument" gebracht?

...ich beschäftige mich bereits seit über 6 Jahren mit dem Thema Inaktivität und hab sämtliche Versuche INNOs, dieses Problem zu lösen verfolgt - wenn du mehr darüber erfahren willst, warum sich dieses Problem nicht so einfach lösen lässt, dann lies mal den Thread "die große Leere"...
Diesen Thread hatte ich schon gelesen und wirklich herzlich über deine zahlreichen falschen "Gegenargumente" gelacht.
Leider steht dort nur, warum du persönlich einige Änderungsvorschläge für nicht umsetzbar einstufst und deine Beiträge klingen sehr stark danach, dass für dich Ungleichbehandlung nur existiert, wenn du die Nachteile hast und wenn Einstimmigkeit unter allen Spielern darüber herrscht, dass es eine Ungleichbehandlung gibt.
 

gergerw

Anwärter des Eisenthrons
@Sir Gareth versteif dich nicht zu sehr auf Romilly ;)

Versuch lieber eine noch bessere Lösung zu finden.

Bis jetzt sollen Benachteiligte einfach ein paar Minimengen Werkzeug dafür bekommen, dass ihnen der fetteste Schatz ever duch die Lappen geht.
Die Politur ihrer Kulturgebäude, Baumeister und Hauptgebäude!

Das ist eigentlich immer noch verdammt unfair!
oder nicht?
 
Zuletzt bearbeitet:

zenka

Weltenbaum
Bis jetzt sollen Benachteiligte einfach ein paar Minimengen Werkzeug dafür bekommen, dass ihnen der fetteste Schatz ever duch die Lappen geht.
Die Politur ihrer Kulturgebäude, Baumeister und Hauptgebäude!

Das ist eigentlich immer noch verdammt unfair!
oder nicht?

ja und nein

ja, klar nimmt man mit was man bekommen kann

nein, eigentlich sollte mehr drin sein. die Idee ist nur der Aufhänger, um überhaupt an Inno ran zu kommen, danach könnte INNO gerne feststellen, bisschen dünn lohnt den Aufwand nicht, lasst uns was großes für die Spieler am Rande tun. =)
 

Sir Gareth

Saisonale Gestalt
@Sir Gareth versteif dich nicht zu sehr auf Romilly ;)
;)

Bis jetzt sollen Benachteiligte einfach ein paar Minimengen Werkzeug dafür bekommen, dass ihnen der fetteste Schatz ever duch die Lappen geht.
Die Politur ihrer Kulturgebäude, Baumeister und Hauptgebäude!

Das ist eigentlich immer noch verdammt unfair!
oder nicht?
Ich bin für die Aufwertung der Goldminen, so dass diese beim Polieren Münzen und Werkzeuge abwerfen (Werkzeuge tendenziell nur mit einem NBH-Anteil), da es meiner Meinung nach immerhin ein ganz kleiner (hoffentlich nur erster) Schritt wäre, auf dem Weg die Ungleichbehandlung abzubauen und es praktisch gar keinen Aufwand für Inno bedeutet.

Sicher ist der größte Nachteil, der durch Goldminen in der Nachbarschaft entsteht, nicht die entgangenen NBH-Werkzeuge. Der entgangene Kulturbonus wirkt sich langfristig sicher viel stärker aus. Programmiertechnisch ohne großen Aufwand könnte man die Goldminen zu helfenden Nachbarn aufwerten, die NBH erwidern. Im Spiel beherbergt meine Stadt schon in jedem Kapitel eine Gastrasse, warum sollten diese bspw. nicht auch dauerhaft in meiner Nachbarschaft bleiben, wenn Platz ist (und so die Goldminen ersetzen). Gerechterweise sollten die aufgewerteten Goldminen nicht deutlich öfters NBH erwidern als echte Nachbarn, aber auch das ist kein großer Aufwand. Scheinbar mögen die Inno-Programmierer den Zufall als Spielelement gerne, daher wäre es doch naheliegend, dass die Goldminen NBH zu einem gewissen Prozentsatz erwidern. Aus den bisherigen Beiträgen habe ich entnommen, dass viele 20-30% helfende Nachbarn haben. In diesem Bereich sollten dann auch die Goldminen liegen. So wäre die Ungleichbehandlung schon mal ein wenig abgebaut.

Schöner wäre natürlich gewesen, wenn die Karte von Anfang an etwas durchdachter gewesen wäre, denn die Begrenzung der Karte in alle Himmelsrichtungen resultiert in den Goldminen, so dass man die Anzahl der Goldminen durch einen Überlauf der Karte deutlich reduzieren könnte (nicht ganz auf Null). Programmiertechnisch wäre auch das kein großer Aufwand.

Diese Vorschläge zielen bisher hauptsächlich auf die Reduzierung der Nachteile durch Goldminen ab. Grundsätzlich fände ich persönlich es deutlich besser, wenn der Kulturbonus nicht von der Existenz helfender Nachbarn abhängen würde, da ein hoher Kulturbonus ein wirklich wertvolles und hilfreiches Spielelement sein kann.
(Natürlich fände ich eine soziale Gesellschaft besser, wo man sich gegenseitig hilft und nicht noch Belohnungen für die Hilfe notwendig sind, aber die Diskussionen hier zeigen leider schon deutlich, dass das eine Utopie ist.)
Ich habe gelesen, dass man sich die Kelche für den Kessel im Turnier erspielen kann und es für verschiedene Punktzahlen Kelche gibt. Das Konzept ließe sich doch leicht auch auf die NBH übertragen. Es könnte eine Staffelung geben, nach der die eigene Stadt automatisiert "besucht" wird.
Bspw: Ich leiste bei 100 Nachbarn NBH und dafür wird automatisiert bei mir bspw. 25x NBH geleistet.
Durch die vereinfachte NBH polieren meine helfenden Nachbarn aktuell schon immer das aktuell beste, unpolierte Kulturgebäude. Mir persönlich ist dabei die Anzeige echt egal, wer das poliert hat, so dass sich da eigentlich keine Änderung ergäbe (insbesondere nicht im Resultat). Der einzige Unterschied besteht darin, dass die NBH aktuell von der Existenz helfender Nachbarn abhängt und bei meiner Änderungsidee von der eigenen NBH-Leistung.
-> Programmiertechnisch sollte sich der Aufwand in Grenzen halten, da es nur eines Counters für geleistete NBH, eine Staffelung der Erwiderung und dann einer entsprechenden automatisierten Erwiderung bedarfs und die bisher durch geleistete NBH gestartete "Reaktion" in der Nachbarstadt müsste ausgeschaltet werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

gergerw

Anwärter des Eisenthrons
Der entgangene Kulturbonus wirkt sich langfristig sicher viel stärker aus. Programmiertechnisch ohne großen Aufwand könnte man die Goldminen zu helfenden Nachbarn aufwerten, die NBH erwidern. Im Spiel beherbergt meine Stadt schon in jedem Kapitel eine Gastrasse, warum sollten diese bspw. nicht auch dauerhaft in meiner Nachbarschaft bleiben, wenn Platz ist (und so die Goldminen ersetzen). Gerechterweise sollten die aufgewerteten Goldminen nicht deutlich öfters NBH erwidern als echte Nachbarn, aber auch das ist kein großer Aufwand. Scheinbar mögen die Inno-Programmierer den Zufall als Spielelement gerne, daher wäre es doch naheliegend, dass die Goldmine NBH zu einem gewissen Prozentsatz erwidert. Aus den bisherigen Beiträgen habe ich entnommen, dass viele 20-30% helfende Nachbarn haben. In diesem Bereich sollten dann auch die Goldminen liegen. So wäre die Ungleichbehandlung schon mal ein wenig abgebaut.
Watt ein geiler Vorschlag!!! :)
...auf der Karte ist eh zu wenig los!

Hau rein ,)

lass drüber diskutieren...

und dann ab in die Abstimmung! :)

P.S.: Fürs Polieren des Orkdorfs möchte ich Orks bekommen können!!!!
und fürs Polieren des Konstruktdorfs 1% mehr Einheiten Abholbonus...

Und ab und an könnten die Dörfer ja mal Stress haben und man muss sie beschützen??? :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Sir Gareth

Saisonale Gestalt
Die Gemeinschaften sind doch genau das oder?
Ja und nein
-> Ich hoffe sehr, dass sich in den Gemeinschaften geholfen wird um der Hilfe wegen, aber diesen Eindruck hatte ich bisher eher selten. Da war die Hilfe vor allem Mittel zum Zweck, um bspw. mehr Preise im Turnier zu gewinnen.

Weiterhin besteht auch ein Unterschied darin, ob einige soziale Menschen sich zu einzelnen sozialen Gemeinschaften zusammen finden oder ob die Mehrheit der Gesellschaft oder sogar die gesamte Gesellschaft sozial eingestellt ist.

@gergerw :
d.h. neuer Thread mit diesem Vorschlag?
 
Zuletzt bearbeitet:

gergerw

Anwärter des Eisenthrons
Joppa! :)

Falls du aber gerne an der Werkzeug idee festhalten willst, dann muss die von dir nochmal schön gepostet werden... und ein Mod braucht die Info, dass du die zum Montag hin abgestimmt haben möchtest.

Nur Threaderstelle dürfen Moderatoren zur Abstimmung anstiften.

Du kannst das zwar selbst auch machen aber dann wird man dir die Abstimmung löschen.
 

hobbitrose

Met & Ambrosia
Schöner wäre natürlich gewesen, wenn die Karte von Anfang an etwas durchdachter gewesen wäre, denn die Begrenzung der Karte in alle Himmelsrichtungen resultiert in den Goldminen, so dass man die Anzahl der Goldminen durch einen Überlauf der Karte deutlich reduzieren könnte (nicht ganz auf Null). Programmiertechnisch wäre auch das kein großer Aufwand.

Falls Du einen Vorschlag in diese Richtung machen willst, buddele ich mal meine Überlegungen in "die große Leere" zu diesem Thema aus.
Zufall hatte ich dort übrigens auch einfließen lassen. Ich glaube, wir haben beide erkannt, dass Zufall ein wichtiges Spielelement in einem Strategiespiel ist ;) (bissel Spaß muss sein)
 

Sir Gareth

Saisonale Gestalt
Joppa! :)

Falls du aber gerne an der Werkzeug idee festhalten willst, dann muss die von dir nochmal schön gepostet werden... und ein Mod braucht die Info, dass du die zum Montag hin abgestimmt haben möchtest.

Nur Threaderstelle dürfen Moderatoren zur Abstimmung anstiften.

Du kannst das zwar selbst auch machen aber dann wird man dir die Abstimmung löschen.
Dann würde ich dazu tendieren, die richtige Aufwertung der Goldmine zur Abstimmung zu bringen. In der Hoffnung, dass ein richtiger Schritt zur Reduzierung der Ungleichbehandlung als Vorschlag an Inno herangetragen werden kann.

Falls Du einen Vorschlag in diese Richtung machen willst, buddele ich mal meine Überlegungen in "die große Leere" zu diesem Thema aus.
Zufall hatte ich dort übrigens auch einfließen lassen. Ich glaube, wir haben beide erkannt, dass Zufall ein wichtiges Spielelement in einem Strategiespiel ist ;) (bissel Spaß muss sein)
Ja, einen solchen Vorschlag würde ich machen wollen, da es sich mir überhaupt nicht erschließt, warum es das hier noch nicht gibt.
 

hobbitrose

Met & Ambrosia
@Sir Gareth Na dann ...
Ich habe mal mein Posting rausgesucht.

Vielleicht noch https://de.forum.elvenar.com/index.php?threads/die-große-leere.24947/post-391776 und
https://de.forum.elvenar.com/index.php?threads/die-große-leere.24947/post-391839 (bei beiden Torus anstelle Globus lesen)
Und https://de.forum.elvenar.com/index.php?threads/die-große-leere.24947/post-391847
Und ein Bild vom Torus
index.php

( Quelle: https://de.forum.elvenar.com/index.php?threads/die-große-leere.24947/post-391860)
 
Zuletzt bearbeitet:

schwatzwurzel

Schüler der Feen
1673485961211.png

Die Goldminen werden ersatzlos gestrichen
Und dafür werden für andere Städte Handels- und NBH Lizenzen ausgestellt .
1673486138043.png
Die Erkundung bleiben gleich . Wir erkunden ja Minen und keine Städte .
Aber eigentlich mag ich meine Goldminen . Das ist immer schnell eingesammelte Gold für Browserspieler .
 

Anoli2

Experte der Demographie
Wäre auch dafür, dass man wenigstens einen Teil an Werkzeugen erhält - schließlich kann ich als Spieler meinen Standort auf der Karte und die Nachbarschaft nicht beeinflussen.
 

monakuki

Anwärter des Eisenthrons
Man kann in 2 Jahren von Start bis Kapitel 20 kommen ohne einen Cent aus zu geben aber Hey die bösen Goldminen verhindern das weil die geben mir keine NBH und deshalb bekomme ich keine Werkzeuge und dadurch kann ich mein eigenes Unvermögen besser kompensieren weil ich mich ja nicht verbessern muss oder was dazu lernen muss ich ändere einfach das System Profit!
/Sarkasmus off ;)

Sagt ausgerechnet der langjährige Verfechter eines sog. Schriftrollenproblems? Schön, dass sich deine Einstellung zum Thema Selbsthilfe zwischenzeitlich offenkundig grundlegend gewandelt hat ^^ *Irony Mode never on

Mir ist es ehrlich gesagt piep, ob ich noch zusätzlich Werkzeug generiere; zumal die Erträge aus NBH m.E. ohnehin vernachlässigbar sind. Wobei ich allerdings sehr früh eingesehen hatte, dass man ohne mag. Werkis sowieso auf keinen grünen Zweig kommt ^^

Ich hätte aber auch nichts dagegen, den Spielerinnen und Spielern, welche dies wünschen, diesen Zusatzertrag einzuräumen und kann mir keine Benachteiligung ausmalen, die mich i-wie persönlich beeinträchtigen würde.

Obwohl mir mit langsam überbordender Wüstenseite links auf der Karte die Politur eines Kulturgebäudes als ausgleichende Gerechtigkeit zum fehlenden Werkzeug Ertrag weitaus lieber wäre. Denn daran hapert es in meinem Fall viel mehr.

Dafür!

@Neris .. der Amuni ist ziemlich gut, bald hast du ihn : -))
So wirklich ab geht die wilde Vorräte-Luzie aber erst mit den Werkstätten der Konstrukte und der Elvenar *_* mit „Mona, glaub‘ mir, die WILLST du haben..“ wurden sie mir angekündigt .. und die Verheißung trat vollumfassend ein : -D

Dies sind die Kapitel, in denen die Hummelstrategie fette Früchte zu tragen beginnt. Vorausgesetzt, du hast genügend mag. Werkis : -))

Danach steht deinen 20k im Turnier nur noch wenig entgegen ick freu‘ mir schon riesig darauf : -D
 
Zuletzt bearbeitet:

Neris

In einem Kokon
ich geb euch Recht, dass es später wirklich nicht mehr so darauf ankommt
aber als ich anfing, fing ich in Randnähe an und die Goldminen verdrängten irgendwann einen großen Teil der Nachbarn
gerade anfangs ging es mir so, dass ich auf Polieren und auf Werkzeug von denen, die poliert haben, angewiesen war..
also klar, lief die Stadt auch ohne
aber alleine, das mangelnde Polieren machte es für mich schwer genug an gute Kulturwerte zu kommen, zumindest so viel, wie ich gerne gehabt hätte
die Ruinen des Wachturms haben mir damals geholfen: brachten höhere Boni fürs Polieren und dazu Kultur, auch dann der Kristall-Leuchtturm, der jede Politur verlängert

letzterer ist für mich immer noch wichtig, die Ruinen nicht mehr unbedingt

natürlich kann man sich irgendwie behelfen, es lief ja auch....
aber besser ist es echt ohne Goldminen!

ich war damals ziemlich unzufrieden!
sollte ein Spiel nicht Spaß machen?
 

monakuki

Anwärter des Eisenthrons
ich war damals ziemlich unzufrieden!
sollte ein Spiel nicht Spaß machen?

Absolut d‘accord.

Weil ich ja nun weitere kleine Städte spiele: es ist, weil man im Turm mit Werkzeusegen zugeschüttet wird, nicht mehr so das große Problem,
wie noch vor der Änderung“?

Ich find‘s selbst mit der Allerkleinsten nach nur 13 Türmen echt „prickelnd“, weitere 50% Werkzeugbooster aus ner lila Kiste oder beim Endboss zu gewinnen, wenn ich schon an die 100 davon habe.

Oder hab ich nur nen komischen Lauf?
 

salandrine

Orkischer Söldner
nee, hast keinen komischen Lauf, @monakuki

In den kleineren Kapiteln gibt es immer dort 50 % Werkzeugsegen, wo es in höheren Kapiteln dann halt einen Portalo gibt. Und in den goldenen Truhen gibts dann halt anstelle eines höheren Portalos gleich 7 x 50 % Werkzeugsegen. Im Grunde könnte ich im kleineren Kapitel eine oder gar zwei Werkstätten einmotten, bis ich meine über 500 50 % Segen alle ausgegeben habe.
 

MondherzDML

Pflänzchen
Für viele ist das natürlich Jammern auf hohen Niveau. Und ich nutze auch den ein oder anderen Zauber. Wenn ich dann aber als Vergleich meinen Kapitelzwilling auf einer anderen Welt habe, wo immer die Kultursonne scheint und noch zusätzliche Einkäufe beim Händler drin sind, finde ich es am Rand sehr sehr ungerecht und unfair. Mich würde es einfach freuen, wenn es für die Randbevölkerung auch mal ein kleines zusätzliches Goody für das Absammeln von Goldminen gibt. Mehr nicht.
 

Sardukar

Ragnarok
Für viele ist das natürlich Jammern auf hohen Niveau. Und ich nutze auch den ein oder anderen Zauber. Wenn ich dann aber als Vergleich meinen Kapitelzwilling auf einer anderen Welt habe, wo immer die Kultursonne scheint und noch zusätzliche Einkäufe beim Händler drin sind, finde ich es am Rand sehr sehr ungerecht und unfair. Mich würde es einfach freuen, wenn es für die Randbevölkerung auch mal ein kleines zusätzliches Goody für das Absammeln von Goldminen gibt. Mehr nicht.

Man bekommt für das Einsammeln GOLD.
Man bekommt bei einem Inaktiven Nachbar für die NBH auch nur GOLD.
Das ist nicht nur jammern auf hohem Niveau das ist Luftschlösser bauen.

zum Thema:

Mich wundert es echt das Leute eine Goldmine über einen Inaktiven Spieler (der wieder zurückkommen könnte) in der Wertigkeit setzen wollen. So ein Schwachsinn.....

Der Vorschlag hier geht in die Total falsche Richtung wenn dann müsste man die GESAMTE NBH überarbeiten um es jeden gerecht machen zu können unabhängig von der Lage auf der Karte und von der Aktivität der Nachbarn.
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Oben