• Hallo Fremder! Neu im Forum?
    Habe ich dich hier schon mal gesehen? Um dich hier aktiv zu beteiligen, indem du Diskussionen beitrittst oder eigene Themen startest, brauchst du einen Forumaccount. REGISTRIER DICH HIER!

Schöne Stadt bauen

horwe

Blühendes Blatt
Hier soll Weltenübergreifend auf schöne Städte hingewiesen werden sowie Erfahrungswerte festgehalten werden wie man eine schöne Stadt bauen kann als auch die Konsequenzen daraus.
Was eine "schöne" Stadt ist, liegt im Auge des Betrachters und es gibt unterschiedliche Sichtweisen, was "schön" ist bei einem Städtebau in Elvenar. Meine (horwe) Stadt Arboria wurde im August 2018 beim Forenevent "Schönste Stadt" zur schönsten Stadt in Arendyll gekrönt, wobei es auch das langfristige Ziel meines Städtebaus war eine schöne naturnahe Stadt ähnlich einem Park zu bauen, eine grüne Stadt.
Andere Vorstellungen von Schönheit sind z.B. Symmetrie - schloßparkähnliche Anordnung, Wegesystem, Ansammlung bzw. besondere Zusammenstellung von Kultur-/Eventgebäuden.
Zur Zeit der Erstellung dieses Themas ist meine Stadt schon nicht mehr so schön, weil ich sie immer wieder temporär entstelle, um in einem Event vorwärts zu kommen und dort schöne Gebäude zu ergattern oder im Forschungsbaum vorwärts zu kommen, um dort schöne Kulturgebäude frei zu schalten. Sind diese Zwischenziele erreicht, wird die Stadt wieder in den ursprünglichen "schönen" Zustand zurück gebaut - eines der Probleme beim Bau einer schönen Stadt.
Um ein Gefühl dafür zu bekommen, wie schöne Städte in Elvenar aussehen ( ! Zeitpunkt 19.03.2019 ! ), hier ein paar Beispiele:
Spieler horwe mit Stadt "Arboria" in Arendyll (grüne Stadt)(März 2019):
arboria2019-03.JPG



Spieler enis in Arendyll und Winyandor (symmetrischer Stadtaufbau):
enis-arend.JPG



Spieler Alarion Morgentausammler in Arendyll (grüne Stadt) , Winyandor (quadratische Stadt)
alarion-winy.JPG

alarion-arend.JPG



Spieler hobbitrose baut in Felyndral eine Stadt mit weißen Häusern in grüner Parkanlage:
hobbitrose-felyndr.JPG


Wer eine schöne Stadt zum Anschauen bieten kann, möge sich unter diesem Thema eintragen. Um deine Stadt zu finden, mußt du deinen Spielernamen und die Welt/en angeben, in der du spielst. Da kann man sich Anregungen holen, wie man schöne Ecken gestalten kann. Schön wäre auch, wenn du einige Erklärungen dazu schreibst, was du dir dabei gedacht hast und worauf du geachtet hast.

Man wird schnell erkennen: Effizienz killt Schönheit.

Ein "schönes" Wegesystem ist in der Regel nicht effizient. Zum Fortschritt legt das Spiel nahe abwechslungslose Wiederholungen zu bauen, besonders Wohngebäude sind betroffen. Es werden dann sozusagen Wohnsilos, Reihenhaussiedlungen, Straßenschluchten und Industriegebiete gebaut.

Ich schildere mal wie ich Arboria gebaut habe: Zuallererst war es wichtig möglichst viele Stadterweiterungen zu bekommen. Als ich schließlich die Entscheidung fällte eine eher schöne als nützliche Stadt zu bauen und genügend Stadterweiterungen vorhanden waren, habe ich alle Wohngebäude auf die höchstmögliche Stufe ausgebaut, dann habe ich sie vom Weg weggenommen und wegelos in eine Ecke zusammengepfercht. Als aller Platz verbraucht war, habe ich die nun entstandene Bevölkerung in Holzmanufakturen unterschiedlicher Ausbaustufen (Abwechslung) umgewandelt/verbraucht bis keine Bevölkerung mehr da war. Dann habe ich alle Wohngebäude bis auf drei Stück verkauft und hatte dann minus 2800 Bevölkerung. Durch den Verkauf der Wohngebäude wurde jede Menge Platz frei. Auf diesen Platz habe ich zunächst die schönen Kulturgebäude verteilt und entsprechend verschoben, dann die Holzmanufakturen als Wald drumherum verteilt, so wie ich mir das vorgestellt habe und dann habe ich das Wegesystem so dazwischen gebaut, daß alle Holzmanufakturen wieder an die Wege angeschlossen waren. Die nicht so schönen Industriegebäude und notwendigen bzw. nicht wieder abbaubaren Gebäude wie Marktplatz und Kaserne habe ich nach hinten geschoben und von den höheren Gebäuden z.T. verdecken lassen, damit man sie nicht so sieht. Manche Kulturgebäude habe ich zur Hervorhebung von einem Weg umrahmt und ggf. ihre Eigenheiten mit dem Weg abgestimmt, d.h wo sie einen Eingang/Treppe haben, dort sollte auch ein Anschluß an einen Weg sein bzw. der Weg sollte dort enden. Je nach Wegeart gibt es schöne unterschiedliche Endpunkte der Wege. Man kann auch mit Wegen alleine etwas Schönes gestalten (siehe Spieler enis). Ich erkannte dann, daß ein schönes Kulturgebäude auch einsehbar sein muß, d.h. daß in der Regel direkt davor ein Weg verläuft bzw. nur niedrige Gebäude gebaut werden dürfen und daß nicht so schöne Gebäude von hohen Gebäuden wie z.B. das Hauptgebäude verdeckt werden dürfen.

Auswahl von Gebäuden:
Im wiki kann man sehr schön Gebäude sowohl der Elfen als auch der Menschen sowie später der Gastrassen aufrufen und manchmal lohnt es sich das Bildchen mit der rechten Maustaste anzuklicken und in einem neuen Tab/Registerkarte zu öffnen, wo man es dann in Groß sehen kann (nicht alle). So kann man sich dann zusammenstellen welche Gebäude bzw. Ausbaustufen man gerne in seiner Stadt hätte und welche nicht. Wenn man z.B. ein Wohngebäude immer weiter ausbaut ohne nachzudenken, kann es sein, daß man plötzlich ein Wohngebäude hat, das zwar mehr Bevölkerung bietet, aber plötzlich nicht mehr schön ist. Da läßt sich das durch Verkauf ja noch rückgängig machen, aber ein Hauptgebäude, das einem nicht mehr gefällt: Mit dem muß man dann leben oder man hat Glück und ein paar Ausbaustufen weiter wird es dann nochmal schön. Ich verzichte z.B. bei manchen Ausbaustufen von Manufakturen bewußt auf den weiteren Ausbau obwohl ich es könnte, weil mir das Gebäude dann nicht mehr gefällt oder es nicht mehr in eine grüne Stadt bzw. nicht mehr in mein Städtebaukonzept paßt.

Eventgebäude:
Es hat sich herausgestellt, daß man ohne ausreichende Ausbaustufen von Militär in den Events nicht bis zum Ende kommt und daher etliche schöne Gebäude für die Stadt nicht bekommen kann. Welche Gebäude es geben wird (in der Regel als Tagespreise) findet man beim Aufruf des jeweiligen Events im Internet unter
elvengems.com (ohne WWW)
Die Spoiler zu den Events findet man unter dem Feedback zum jeweiligen Event, womit man dann frühzeitig Produktions-Vorbereitungen treffen kann.
Also zu Beginn eines Events schaue ich mir auf elvengems unter Haupt- und Tagespreisen an wie die Gebäude aussehen und was sie können. Danach entscheide ich welche Gebäude in meine Art der Stadt passen und welche ich haben möchte und welche davon auf jeden Fall. Ich schreibe mir dann die Tage raus, an denen man sie bekommen kann und spare sozusagen darauf an. Im Spoiler hier im Forum kopiere ich mir den Text in den Windows-Editor und speichere ihn als Text ab und weiß dann in welcher Reihenfolge welche Aufgaben gestellt werden. Ich verkauf dann nur diejenigen großflächigen Kulturgebäude, die ich später wieder neu bauen/kaufen kann, und baue dort in Stufe 1 frühzeitig je nach Erfordernissen Werkstätten, Rüstkammern, Manufakturen in entsprechender Anzahl und lösche sie wieder wenn andere gebraucht werden. So kommt man relativ schnell durch ein Event und hat rechtzeitig genügend angespart, um mit mehreren Anläufen gewünschte Tagespreise zu gewinnen. Nach dem Event werden alle Gebäude, die nur fürs Event waren, verkauft und die vormaligen Kulturgebäude wieder gebaut bzw. durch die neu erworbenen Eventgebäude abgelöst.
Das Schöne an den Eventgebäuden ist, daß sie nicht nur schön aussehen sondern oftmals Bevölkerung liefern und oft auch in Kombination mit Produktion. So kann man auf ein paar gleichartige Wohngebäude oder sogar auf ganze Manufakturen verzichten.


Verdeckungen:
Um nicht zu viele Verdeckungen zu bekommen, ist es ratsam einige Stadterweiterungen nicht alle aneinander als kompakte Fläche zu nehmen sondern zu zerklüften. Vor dem Hintergrund dieser nicht genommenen Stadterweiterungen kann man dann hohe Gebäude setzen, die sonst andere schöne Gebäude zu sehr verdecken würden.

zwei Kacheln einfacher Weg (Elfen) 1x1 ergeben zwei schöne Kreuze, sehr flach, verdeckt nichts
Blumenspur (Feen) 1x1 dekorativ, verdeckt auch nichts.

Purpurblütenbäume 1x3 verdecken relativ wenig, lockern auf.

Kokon-Lampions (Feen) 4x1 verdecken relativ viel Hintergrund
Stilvolle Laterne (Feen) 1x1 verdeckt 1-2 Kacheln darüber eine Kachel, durch das "Leuchten" wird das Auge so geblendet, daß ein dunkles Gebäude dahinter wie unsichtbar wirkt. - kann man gezielt einsetzen, um unschöne Teile eines (notwendigen) Gebäudes zu verdecken/retuschieren

Farben:
Zwergenstraße für weiße/graue Wege z.B. für Felsenumgebung oder für Eisgebäude.

Blüten:
-stilvolle Laterne 1x1 (Feen)
-Flüsterhain
-Feenportal
-ggf.Blumenkäfig

Gartenhäuschen:
Werkstatt Stufe 1 2x2
Wohnhaus Stufe 1 2x2

Anleitung wie man o.a.Bilder hier ins Forum bekommt:
Zuerst die Stadt aufrufen, deren Bildausschnitt ihr aufnehmen wollt. Jetzt ggf. die Ansicht des Browsers vergrößern oder verkleinern, um z.B. eine ganze Stadt draufzubekommen oder nur einen vergrößerten Ausschnitt (da müßt ihr euch durch euer Browsermenü zum Punkt Ansicht hangeln). Dann gibt's mehrere Möglichkeiten:
- Mit Windows10 das Snipping-Tool aufrufen, "Neu" anklicken und den Ausschnitt einrahmen, den ihr als Bild haben wollt und dann als JPG-Bild abspeichern und dabei den Speicherort merken.
- mit anderen Betriebssystemen die Taste "Druck S-Abf" betätigen. Jetzt ist ein Bildschirmfoto in der RAM-Kopierablage des PCs. Jetzt ein Bildbearbeitungsprogramm aufrufen, eine neues leeres Blatt in den Abmessungen eures Bildschirms erstellen und dann aus der Kopierablage in das neue leere Blatt kopieren/einfügen und dann als JPG-Bild abspeichern und den Speicherort merken.

Wieder hier im Forum in eurem Beitrag: Unten grünes Feld "Mehr Optionen" betätigen, dann erscheint ganz unten unter eurem Beitrag "Datei hochladen". Den Cursor in eurem Beitrag dort platzieren, wo das Bild hin soll. Den Button "Datei hochladen" betätigen und den Speicherort und Bildnamen eures zuvor erstellten Bildes aufsuchen und laden. Anschließend unter dem Beitrag bei der verkleinerten Bilddatei "Vollbild anklicken". - Fertig.

So, denn mal:

Laßt uns Schönes bauen!

Euer horwe
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

hobbitrose

Zaubergeister
hobbitrose - Felyndral - Mein Elfenwald
Mein Elfenwald

Elfen wandeln durch die Stadt, die eher einem Park gleicht. Die weißen Häuser leuchten weithin im Licht. Die Kaserne dient als Sportstätte und in alten Baumstümpfen werden die Übungswaffen aufbewahrt. Felsen und viele Bäume gibt es in der Stadt und der Schmiedehammer kündet von der Schmiedekunst der Elfen.
Ich hatte als Ziel, eine Stadt zu bauen, eher aussieht wie ein Wald. Die vor allem verschiedene Bäume und ein paar Felsen enthält und nur Gebäude mit grünen Dächern. Einzig die Wohnhäuser durften weiß sein. Alle Militärgebäude sollten so klein wie möglich sein. Da Elfen die Schmiedekunst ausgezeichnet beherrschen, sollten auch ein paar Schmiede in der Stadt sein, aber auch diese nur klein und mit grünen Dächern.

Ich bin schnell an die Grenzen dieses Konzepts gestoßen. Deswegen habe ich neben weiß auch silber als Häuserfarbe akzeptiert.
Um Quests zu bedienen, habe ich auch Werkstätten und Manufakturen in höheren Leveln bauen müssen. Hierbei habe ich allerdings versucht, das Gesamtbild zu wahren und die größeren Gebäude eher unauffällig am Rand zu konzentrieren. Auch habe ich im Wiki eine Ausbaustufe ausgesucht, die noch irgendwie Bäume enthält und ein grünes Dach hat.

Bei Events bin ich bislang ganz gut mitgekommen, die vielen kleinen Manufakturen sind hier ein Vorteil. Nur die "rekrutiere XX Truppen" Quest hält mich immer sehr auf, da die Kaserne bewußt sehr klein ist. Mein Ziel sind bei Events vor allem Wunschbrunnen (was der Zufall leider nicht immer hergibt) und schöne Waldgebäude, wie sie im Norden mit Woodelvenstock und den Nexus zu sehen sind. Die Feierecke ganz oben mit den Menschenmassen soll möglichst nicht vergrößert werden. Vielleicht habe ich einmal ein glückliches Händchen und kann sie ersetzen.

Ansonsten habe ich bislang ohne besondere Einschränkungen gespielt und bin jetzt im Zwergenkapitel angelangt.
Ob das Konzept auch noch durch weitere Kapitel trägt, werde ich sehen.

Im Moment fehlt der Platz für die Gastrasse. Auch ist die Güterproduktion natürlich gering.
Vermutlich werde ich größere Bäume als Level 6 ab jetzt verstärkt akzeptieren müssen.

Ich möchte ausdrücklich dem einen meiner Nachbarn danken, der von Anfang an so nett war und meine Krümel gehandelt hat, denn inmitten von Waldelfen und Zauberern gebeamt, war es mir am Anfang und ist es noch unmöglich, die großen Handelsposten (10k+) zu bedienen.

Ich habe eine schöne, besonders abwechslungsreiche Stadt in der Nachbarschaft, die ich auch erwähnen möchte.
Taleor auf Felyndral, der schon bei den Zauberern ist.
 

Tacheless

Community Manager
Elvenar Team
Da es sich hier um keine Frage handelt, sondern eher ein Thema für die "Gute Stube" ist, verschieben wir diesen Thread in die genannte Forensektion.
 

horwe

Blühendes Blatt
Da es sich hier um keine Frage handelt, sondern eher ein Thema für die "Gute Stube" ist, verschieben wir diesen Thread in die genannte Forensektion.
Interessante Auffassung!
Ich hatte diesen Thread als Guide für den Aufbau schöner Städte verstanden, weshalb er unter
"Fragen und Hilfe
Hast du Fragen zum Spiel oder möchtest anderen mit deinen Guides helfen? Dann los!" eingeordnet wurde und bis zur Verschiebung 153 x aufgerufen wurde.
Jetzt wurde er in
"Die gute Stube
Hier kann nach Herzenslust über alles geredet werden, was nichts mit Elvenar zu tun hat."
Der ganze Guide wie man eine schöne Stadt baut, hat also nichts mit Elvenar zu tun.....

Für mich sieht mir das daher danach aus als ob ein unangenehmes Thema dorthin geschoben werden soll, wo es keiner mehr liest, weil niemand wird dort nach einem Guide und Beispielen für schöne Städte suchen, wo nach offizieller Überschrift nur über Dinge geredet werden soll, die nichts mit Elvenar zu tun haben.
Das klappt bestimmt! Den Guide für schöne Städte wird hier niemand mehr finden und wie gewünscht in der Versenkung verschwinden. Sehr durchsichtig. Noch nicht mal gut getarnt.
 

Pukka

Ragnarok
sorry - eine Sammlung von "schönen" oder "interessanten" Städten ist kein Guide. Ein Guide sollte mindestens enthalten:
1. Problemdarstellung
2. Lösungsansätze
3. Lösungswege
4. Beispiele für gelungene Problembewältigung
also, obwohl die Städte alle mit Elvenar zu tun haben, ist das kein Thema für Fragen und Hilfe gewesen. Diese Sammlung ist lediglich der 4. Teil eines möglichen Guide und also - hier gut aufgehoben.
 

horwe

Blühendes Blatt
In Arendyll hat Patre in seiner Stadt eine hübsche grüne Oase gebaut.
patre-oaset.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:
Einhorn vorhanden? => Pferdekoppel bauen!
Pferdekoppel.JPG

Die Werkstatt als offener Stall für das Einhorn (ein Wohngebäude wirkt wegen der geschlossenen Wände nicht so wie ein offener Stall), Blumen auf die Wiese mit Blumenspur
Die Umzäunung geht auch mit Purpurblütenbäumen und Holzmanufakturen, verdeckt dann aber mehr von der Wiese. Die leuchtenden Wegweiser sehen dagegen mehr wie die Zaunpfosten einer Pferdekoppel aus.
Diese Pferdekoppel bietet auch die Möglichkeit, daß sie mal schnell abgebaut werden kann, wenn man Platz zum Verschieben braucht oder für die zig Werkstätten/Manufakturen, die für Events gebraucht werden, da sich die Einzelteile aufgrund der kurzen Bauzeiten von jeweils im Sekundenbereich schnell wieder aufbauen lassen.
Bild stammt aus Winyandor von der Stadt Kreisstadt von horwe
 

horwe

Blühendes Blatt
Schöne Kombination: Altes Land zwischen zwei Weiher der Besinnlichkeit:
lichtmaler-arend-kombiUnbenannt.JPG

Gefunden in Arendyll bei Lichtmaler
 

horwe

Blühendes Blatt
jepp! Noch schöner mit einem Blumenkäfig oder einem Stück Wald in der Mitte oder einer 1x1-Skulptur oder du hast doch ein Silber-Einhorn oder den Weisen oder die Runen-Steine oder einen Wegweiser

luminesz-pferde-winyandor.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:

Lumineszenz

Blüte
rehlein66-winyandor.JPG

Bauernhöfe der glücklichen Tiere zusammen mit Traubenfarmen und Hühnerhöfen und Sammeln der Herde: Eine traute Tierfarm: Gelungen!
Gefunden in Winyandor bei Spieler Rehlein66
 

meiklios

Starke Birke
Elv-Zeltfeierplatz.jpg


Meine kleine Vergnügungsmeile...beim Karnevalstrubel vorgewärmt...entweder ab zum Circus oder zu den Hippies am Lagerfeuer...wer da noch nicht versackt ist den zieht es dann bestimmt in des Yetis Winterwunderland mit der arthritischen Eule oder es wird sich mit den XXl Haxen beim Rotbart der Rest gegeben.Wer es wider Erwarten dennoch schafft sich zu bewegen den zieht es in Richtung DJ Headless zum stomping ground um die Knochen und Köpfe zu schütteln
 

Holomaus

Pflänzchen
Ich finde mein Holodeck in Arendyll ganz schön strukturiert chaotisch. :) :) :) :) :) ;)

Zweckmäßigkeit kann ja auch hübsch sein. Und hübsch ist Definitionssache. :cool:

Die fette Hummel nervte mich, daher hab ich sie so weit wie möglich aus meinem Blickfeld geschoben. Auch sonst sind Gebäude, die meine autistische Wahrnehmung belasten, so eingebaut daß sie mich weniger stressen. Ist ja nicht immer zu verkraften wenn sich irgendwie alles bewegt. o_O :p
 

Pipistrello

Meister der Magie
Was n cooler Thread!!! Bin begeistert! Sorry, eben erst drüber "gestolpert", drum mein Kommentar wohl etwas verspätet.
Ähm, sorry, n'Abend zusammen erstmal :)
Wow, eure Bilder sind genial!
Bin ja auch eher der "Hübsch-Bauer" und pfeife auf die Effizienz. Derzeit träume ich von einer "Prunkstraße" - von Einhörnern links und rechts flankiert. Leider habe ich von den Tierchen noch nicht genug.... :)
Ganz liebe Grüße
Pips