• Hallo Fremder! Neu im Forum?
    Habe ich dich hier schon mal gesehen? Um dich hier aktiv zu beteiligen, indem du Diskussionen beitrittst oder eigene Themen startest, brauchst du einen Forumaccount. REGISTRIER DICH HIER!

Weitergeleitet (WR 08.06.20) Regelangleichung Turm/Turnier

Haltet ihr diese Idee für sinnvoll?

  • Ja

    Abstimmungen: 90 73,2%
  • Nein

    Abstimmungen: 33 26,8%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    123
  • Umfrage beendet .

Primus71

Experte der Demographie
Jetzige Situation:
Wenn während eines Turniers ein Spieler die Gemeinschaft verläßt/verlassen wird, verfallen seine bis dahin erspielten Punkte sowohl für ihn als auch für die Gilde.(es gibt eine zweite Liste, auf der sie bestehen bleiben, nur halt persönlich und nicht gildenbezogen)

Im Turm hingegen, bei gleicher Situation, verfallen die Punkte für die Gemeinschaft nicht. Der Spieler hingegen muss sich eine neue Gilde suchen,
die ähnliches im Turm erspielt hat, damit er von dort aus weiterspielen kann. Falls er das nicht schafft rechtzeitig, bekommt er gar nichts. Die verlassene Gemeinschaft hingegen kann nichts verlieren bei einem Wechsel des Spielers, sie behält die erspielten Punkte.

Die Gründe, warum ein Spieler während eines Turms geht oder gegangen wird, gibts wie Sand am Meer, können berechtigt oder unberechtigt sein und sind daher irrevalant.

Fakt ist , daß nur der Spieler seine Belohnung verlieren kann, nicht die Gemeinschaft und das halte ich für ungerecht.

Das ist eine einseitige Benachteiligung des Spielers.

Daher mein Vorschlag : Regeländerung im Turm

Wenn ein Spieler während des Turmzeitraums aus der Gemeinschaft geht/gegangen wird, verfallen seine bis dahin erspielten Punkte für die Gemeinschaft.

P.S. : und so ganz nebenbei würde es den Einsatz von Push-Accounts im Turm verhindern...
 
Zuletzt bearbeitet:

Pukka

Anwärter des Eisenthrons
da dies NICHT die ideenschmiede ist, werde ich meine vorschläge fein für mich behalten. ich bin DAGEGEN!
Tante Edit sagt: JETZT endlich stimmen die aussagen im eingangspost. urteil jetzt: kann man so machen,
allerdings finde ich persönlich sowas total unnötig
 
Zuletzt bearbeitet:

Scylthe

Barbarischer Raptor
@Pukka


und warum bist du dagegen? Ich meine, mit der aktuellen System ist es kacke, dass ehrliche Gemeinschaft (so wie Unseren) wöchentlich 1575 Punkte machen und die Unehrlichen deren Mitglieder wechselt wie die Hose, um mehr als 1575 Punkte zu machen, dabei auch noch indirekt schreien " Seht ihr mir zu, wir sind Platz 1!"

Das ist in dieser Hinsicht sehr unfair gegenüber ehrlichen Gemeinschaften... Und Spieler, die rausgeschmissen werden, werden NUR Punkte abgezogen, die bereits im Turm durch dieser Spieler eingeflossenen Punkte bleiben erhalten...


Zu Idee: bin dafür
 

Pukka

Anwärter des Eisenthrons
@Scylthe ich bin dagegen weil das eine total neue idee in der vorschlags-sektion ist, die ich so, wie sie eingestellt wurde, nicht unterstütze. warum sag ich hier nicht, das täte ich allerdings in der ideenschmiede.
dein link behandelt 3 probleme... wobei ich zum ersten wohl mal gesagt hatte "könnte man so machen" - meine ich nun nicht mehr

Bezug geändert, s. o.
 
Zuletzt bearbeitet:

Scylthe

Barbarischer Raptor

Jirutsu

Weicher Samt
Da dies eine Gleichbehandlung (von Turm- und Turnier- Spielern/Gilden) wäre und nur den (in meinen Augen) ungerechtfertigten Nutznießern der (in meinen Augen) ungerechfertigte Vorteil wieder entzogen werden würde, bin ich für den Vorschlag.
 

Pukka

Anwärter des Eisenthrons
ich bin es einfach satt, das alle gemeinschaften immer von den selben leuten als betrüger dargestellt werden. bei uns gibt es sowas gar nicht und trotzdem - DAGEGEN
 

Scylthe

Barbarischer Raptor
@Pukka man kann nicht von Betrug schreiben, solangen es von System und sogar von Entwicklern als legitim betrachtet wird. Hier schreibt man von (Un-)Fairness...

Und hier geht ja darum, nicht nur im Moment sondern auch im Zukunft gegen solchen Gemeinschaften, die unfair spielen, vorzugehen. Und genau sowas will ja Primus erreichen.

Oder mit anderen Worte dann:

Versetzt dich in einer Top-Gemeinschaft und ihr habt mit allen 25 regulären/festen Mitglieder jeweils 63 Punkte (in Total also 1575) erspielt, sogar zuerst Platz 1 erreicht. Nun kommt eine Gemeinschaft die beinahen die vollen Punkte erspielt haben und kickt dann 1-2 Spieler raus, lad 1-2 Spieler ein und die machen dann Punkte. Ergebnis? Paar Punkte zuviel erspielt und geht hinaus über die im Normalfall maximalen 1575 Punkte hinaus und kickt deine Gemeinschaft vom Platz 1 runter.
Wie würdest du dabei fühlen? Ziemlich bescheuert, nicht wahr? GENAU SOWAS möchte Primus ja irgendwie unterbinden und kommt daher mit der Angleichungsidee, das praktisch ja im Turnier funktioniert...
 

Romilly

Schwimmt im Sumpf
@Primus71 der Spieler hat gar keine eigenen Punkte - der steht beim Gemeinschaftsbalken auf der selben Stelle wie im Turm selbst, daher sollte sein Status nicht verfallen - das ist auch im Turnier nicht so.
Im Turnier behält man ja seine eigens erspielten Punkte für die Rangliste komplett - für die neue Gemeinschaft zählen aber nur die Punkte, die man nach dem Wechsel noch erspielt. Da reicht es auch, wenn dies nur eine Begegnung/5 Punkte sind, um die Kistenbelohnungen zu bekommen.

Für den Turm müsste es also ähnlich sein - die alte Gemeinschaft verliert die Punkte - der Spieler behält aber seinen Stand - er kann ja auch schlecht wieder ganz unten im Turm anfangen - wenn der Spieler neue Punkte macht, dann kommen die (nur die) der neuen Gemeinschaft zugute. Man könnte allerdings einbauen, dass der Spieler zumindest noch 1 Punkt in der neuen Gemeinschaft beifügen muss - wobei das auch sehr bitter wäre, wenn man (warum auch immer) von der alten Gemeinschaft gekickt wurde, als man schon ganz oben war.
 
Zuletzt bearbeitet:

Killy

Weicher Samt
Ich denke auch, dass der Spieler seinen Fortschritt behalten sollte wie im Turnier. Abgesehen davon - dafür
 

Jirutsu

Weicher Samt
Schon @Jirutsu doch der Missbrauchpotenzial ist einfach zu groß... ^^ Besonders als Kämpfern
Wenn jemand fast ganz oben gekickt wird (oder selber geht) und die Punkte der Gilde abgezogen werden, kann ein neuer doch nicht mehr Punkte machen, als der alte. Die Gilde wird sich also sehr wohl überlegen, jemanden wegen der Punkte (die ihr jetzt noch bleiben) zu kicken. Der Spieler ist also "sicherer" und hat selber auch keinen Anreiz (freiwillig) zu gehen, da er ja alle Punkte neu machen müsste.
 

Romilly

Schwimmt im Sumpf
...ja es ist bitter, wenn man von ganz oben gekickt wird - aber stell dir das mal anders vor - der Spieler könnte auch 3-4x wechseln und dann fleissig immer wieder alle Belohnungen einkassieren - die Booster gleichen sich aus und Güter haben manche Spieler wie Sand am Meer. Eventuell landet er am Schluß sogar wieder in der ursprünglichen Gilde - klettert ein 2. Mal ganz hoch und ist da, wo er auch am Anfang war (aber mit 4x Belohnungen)

...wie du selbst sagst - dass so ein Spieler tatsächlich gekickt wird, ist auch eher unwahrscheinlich....
 

Jirutsu

Weicher Samt
Und wenn ein Spieler seine Punkte behalten kann, ist das (bei einem Wechsel) als würde er den Turm mehrfach machen dürfen (wenn er wieder unten anfängt) oder seine Punkte in die neue gilde mitnehmen (wenn er seinen Status behält) und wenn er ganz oben ist kann er auch keinen weiteren Punkt machen (falls nur punkte zählen, die er in der neuen Gilde gemacht hat)
 

Romilly

Schwimmt im Sumpf
Und wenn ein Spieler seine Punkte behalten kann, ist das (bei einem Wechsel) als würde er den Turm mehrfach machen dürfen (wenn er wieder unten anfängt) oder seine Punkte in die neue gilde mitnehmen (wenn er seinen Status behält) und wenn er ganz oben ist kann er auch keinen weiteren Punkt machen (falls nur punkte zählen, die er in der neuen Gilde gemacht hat)
...deswegen hatte ich ja könnte allerdings einbauen geschrieben, damit man wenigstens irgendwas beitragen muss - dass man nix mehr tun kann, kommt aber vermutlich vielleicht 1x im Spielerleben vor - da hat man dann halt Pech gehabt - ist immer noch besser, wie vorprogrammierter Missbrauch.

...außerdem - man kann ja auch gildenlos den Turm spielen, dann in eine Gemeinschaft wechseln und behält seinen individuellen Stand bzw. andersrum, wenn man austritt, kann man trotzdem noch den Turm fertig spielen (bekommt halt keine Gemeinschaftsbelohnung mehr).
 
Zuletzt bearbeitet: