• Hallo Fremder! Neu im Forum?
    Habe ich dich hier schon mal gesehen? Um dich hier aktiv zu beteiligen, indem du Diskussionen beitrittst oder eigene Themen startest, brauchst du einen Forumaccount. REGISTRIER DICH HIER!

Warum es meiner Meinung nach keine Änderung beim Turnier geben muss !

Tacheless

Co Community Manager
Elvenar Team
Wenn ihr den Verdacht habt, dass ein Spieler sich nicht an die Regeln hält und im ganz großen Stil pusht, dann könnt ihr dies gerne dem Support melden. Dort wird eure Meldung genausten überprüft. Jedoch sagen wir nicht, was bei unserer Recherche dabei rumgekommen ist und auch nicht, inwiefern ein Spieler bestraft wird.

Irgendwie seid ihr aber vom Thema abgekommen. Hier ist nicht der Thread über Spieler zu diskutieren, die die Spielregeln nicht befolgen. Also kommt bitte zurück zum Thema. *Keule werf*
 

Aaerox

Weicher Samt
Ok , also wenn man jetzt so über die Rangliste w1 Arendyll schaut 27 Spieler *Irre* über 10.000 Punkte und das Auge sagt w2 Winyandor dort die ersten 2 mit über 20.000 *hust die können im Team MS 10 machen o_O nee da brauchs keine Änderung ^^

weiter gehts
 
Also leichter werden muß das Turnier auf keinen Fall, eher schwerer oder/und dann mit mehr Belohnungskisten.

Im nun beendeten Stahlturnier haben 11 Teams weltweit die 100k überschritten,
in allen Turnieren davor die bei Elvenstats aufgezeichnet sind, war das zusammen gezählt nur 10 mal passiert von 9 verschiedenen Teams

und das waren hauptsächlich große Spieler Kap10+ also keine/kaum Turnieraccounts
zB die EN1 The Archetypes, waren schon dreimal über 100k und haben 4 Spieler unter Kap 10
 

Jhartulion

Schüler der Feen
Bevor den ganzen Seiten Content ging es auch eher um das Ungleichgewicht und nicht um die generelle Stärke, und das ist ja auf jeden Fall da, das zwei Spieler nur aufgrund einer Forschung andere Ergebnisse erzielen.

Die Tunierergebnisse werden vermutlich mit der Spire leicht zurückgehen, da man da nun auch Truppen braucht und sich deswegen evtl. nicht so im Tunier verausgabt.
 

ErestorX

Anwärter des Eisenthrons
Die Tunierergebnisse werden vermutlich mit der Spire leicht zurückgehen, da man da nun auch Truppen braucht und sich deswegen evtl. nicht so im Tunier verausgabt.
Zumindest manuelle Kämpfer brauchen sich im Stahlturnier nicht verausgaben. Wer genug Phönixe und/oder Booster hat, kann all seine Provinzen mit marginalen Verlusten bis 6 spielen. War schon interessanter als man zumindest in den höheren Runden noch Gefahr lief, auch mal Truppen zu verlieren!
 

A S L A N

Fili's Freude
Zumindest manuelle Kämpfer brauchen sich im Stahlturnier nicht verausgaben. Wer genug Phönixe und/oder Booster hat, kann all seine Provinzen mit marginalen Verlusten bis 6 spielen. War schon interessanter als man zumindest in den höheren Runden noch Gefahr lief, auch mal Truppen zu verlieren!
Spielst du alle Manuel @ErestorX und das komplette 6 Runden alle Provinzen?
 

ErestorX

Anwärter des Eisenthrons
Nee, natürlich nicht alle Provinzen, nur die teuren mach ich manuell. Aber während man früher da auch mal wirklich nachdenken musste, geht es jetzt nur noch darum den Computer in den ersten 1-2 Runden davon abzuhalten irgendwelchen Blödsinn zu machen und dann auf automatisch beenden zu klicken.
 

A S L A N

Fili's Freude
Nee, natürlich nicht alle Provinzen, nur die teuren mach ich manuell. Aber während man früher da auch mal wirklich nachdenken musste, geht es jetzt nur noch darum den Computer in den ersten 1-2 Runden davon abzuhalten irgendwelchen Blödsinn zu machen und dann auf automatisch beenden zu klicken.
Ich wollt gerade Editieren (das hier):
Du müsstest so wie ich, weit über 50 Provinzen haben und du spielst diese alle im Manuellen Kampf?
"Also dann hast du praktisch sehr viel Zeit, denn wenn ich 20 Provinzen Manuell spiele (Battle), dann sitze ich da gut 1-2 Stunden (Pro Provinz locker 5 Minuten).
Besonders in den höheren Provinzen ab 30, dauert eine Begegnung allein schon 2-3 Minuten Manuell, das mal 4 sind also zwischen 8-12 Minuten pro Provinz. :eek:"

Aber somit hat sich das erledigt - Danke!
 

A S L A N

Fili's Freude
Also wenn einer 50 und mehr Provinzen Manuell volle 6 Runden spielt, dann ziehe ich auch echt mein Hut, denn Zeitlich gesehen sprengt das in diesem Spiel den Weltrekord. :D Zumal ich das auch niemanden so wirklich glauben würde.
Nachdenken kannst du heute auch noch. Nimm mal eine Provinz so zwischen 40-50 und das in der 5 Runde, also nur wild drauf lossteuern geht da nicht, dann hast du im z.B. kommenden Kristall-Turnier schon verloren.
Im Schriftrollen sowie Magiestaub - Turnier kaufe ich das auch niemand so wirklich ab, dass jemand über Provinz 50 Runde 5 oder 6 noch Manuell ohne Probleme und mit Leichtigkeit durchkommt, auch nicht mit dem Phönix.
Man beobachte hierbei die Züge der Gegner, denn ab Provinz 40 ziehen die nach einem ganz anderem Schema (meist immer Richtung Hindernis, sofern vorhanden). Also so leicht wie es hier welche darstellen ist es beim besten Willen nicht und überlegen musst du nach wie vor.
Hätte @Alter Hund geschrieben, dass er auch einen Fehler zwischen Manuell und Auto-Fight erkannt hat, das hätte ich Blind unterschrieben, denn da gibt es mehrere, selbst wenn ich in den Manuellen Fight gehe und dann auf Auto-Finish den Battle beende.
 

Vendor

Barbarischer Raptor
Aber während man früher da auch mal wirklich nachdenken musste, geht es jetzt nur noch darum den Computer in den ersten 1-2 Runden davon abzuhalten irgendwelchen Blödsinn zu machen und dann auf automatisch beenden zu klicken
Der Computer macht immer Blödsinn. Inno hätte von Anfang an mitdenken müssen, dass in einem Turnier Spieler antreten und nicht der Computer, aber das wäre ja wieder PvP und auch Gott und wie schrecklich.
Für die ganz faulen, könnte man beide Parteien mit der KI beenden lassen. Wie viel Sinn das hat, bleibt dahingestellt.
Ich meine, ich mache nix im Turnier. Das heißt aber nicht, dass andere auch nix machen sollen.
Man löst gemeinsam Aufgaben und spielt gemeinsam für was. So wäre das ursprüngliche Konzept gewesen, nur hat das niemand getan. Ich kann das nur immer wieder betonen.
 

ErestorX

Anwärter des Eisenthrons
Nimm mal eine Provinz so zwischen 40-50 und das in der 5 Runde, also nur wild drauf lossteuern geht da nicht, dann hast du im z.B. kommenden Kristall-Turnier schon verloren.
Ich nehme auch Provinzen über 60. :) Aber meine Aussage bezog sich explizit nur auf das Stahlturnier. Zumindest ohne 2. Phönix wird das im Kristallturnier nicht funktionieren, gibt ja keine passenden Booster!
 

Benjase

Bin sehr faul (hab auch nicht so viel Zeit). Daher hab ich mir den Rest gar nicht durchgelesen. Sollte mein Beitrag etwas wiedergeben, was bereits gesagt wurde, bitte ich dies zu entschuldigen.

Ich weiß, der Beitrag ist schon etwas älter. Daher werde ich hier keine Wertung kundtun. Aber aktuell sind mit Kapitel IV-V beim Turnier keine 3.000-4.000 Punkte mehr möglich!!! 2.500 maximal, mit ausreichend Ressourcen, wenn man a) entweder die letzten Turniere nich so gut mitgemacht hat oder b) irgendwo eine extrem am fairen Handel vorbeigehende Ressourcen-Quelle hat.

Ich selbst bin ein recht aktiver Spieler (akutell Kapitel V) (alles darüber hinaus wäre 24/7). Und ich erreiche im Schnitt aktuell 1.500 bis 2.500. Punkte im Turnier (Abweichungen nach oben möglich). Ich bin Misch-Spieler. Also ich kämpfe, soweit es geht, und verhandele den Rest. Im Schnitt erhandele ich mir ca. 40% der Turnierpunkte.

Und es ist kein Geheimnis, dass erforschte Trupp-Erweiterungen das Turnier schwerer machen. Besonders auffällig ist dies beim Wechsel von Kapitel III zu IV. Da rutschte ich erstmals von ca. 1.500+ auf mit Müh und Not 1.000 Turnierpunkte. Inzwischen hat sich meine Wirtschaft bis Kapitel V soweit erholt und ausgebaut, dass ich wieder dauerhaft 1.500 - 2.000+ Turnierpunkte schaffe.

Dieser Beitrag soll keine Kritik am aktuellen Turnier-System sein. Wollte nur die utopischen Zahlen am Anfang des Threads relativieren. Wenn's so einfach wäre, würden alle aktiven GMs immer die 40.000 Punkte für die 10 Kisten erreichen.

Meiner Meinung nach ist der Einfluss von erforschten Trupp-Erweiterungen auf's Turnier einen Tick zu groß. Eine kleine Anpassung von vielleicht von 100% auf 80% würde allen gerechnet werden. Meine GM erreicht im Schnitt 9,5 Kisten. Von daher kann und darf ich das Turnier EIGENTLICH nicht als zu schwer kritisieren. Wenn eben jene GM aber Platz 3 beim GA erzielt (AKTIVITÄT!!!) und dennoch aufgrund der vorherrschenden Bedingungen dennoch nicht immer 10 Kisten schafft, trotz aktiver Teilnahme aller Mitglieder, dann sollte über eine Anpassung nachgedacht werden. 10-Kisten-Turnier sollte nicht nur für 24-7-Spieler/-GMs dauerhaft erreichbar sein!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benjase

Einige GMs einigen sich aufgrund der aktuell vorherrschenden Bedingungen auf bestimmte Turniere, um die 10 Kisten zu erreichen. Auf der einen Seite meiner Meinung nach ein Armuts-Zeugnis in Bezug auf die jeweilige GM, da mit ausreichend Aktivität 9-10 Kisten erreicht werden können, vor allem wenn diese und andere GMs Platz 1 beim GA (Sinya Arda) erzielen. Was ich damit eigentlich eigentlich sagen will: Bei einigen GMs gelten bestimmte Turniere als leichter bespielbar als andere. Neben einer relativen Anpassung der Schwierigkeit von Turnieren im Allgemeinen, sollten Turniere im Schnitt auch etwa gleich schwer sein. Zur Not sollten "leicht bespielbare" Turniere wie aktuell wohl Stahl und Seide ein wenig in der Schwierigkeit angehoben werden. Mit Anpassung der allgemeinen Schwierigkeit und der leicht bespielsparen Turniere würde ein Gleichtgewicht geschaffen werden, welches Spiel-Varianten, die auf bestimmte Turniere oder nur für alle X Turniere aus sind, unnötig bzw. unbrauchbar macht. Elvenar sollte in dieser Hinsicht ein Spiel sein, in dem vor allem GMs mit viel Aktivität und nicht nur GMs mit großen und guten Spielern Erfolg haben! ------ Soll heißen Gleichtgewicht wäre dann gegeben, wenn Spieler bis Kapitel V bis max. 1.500-2.000 Punkte holen können, Spieler höherer Kapitel aber auch nur max. 2.500 - 3.500 Punkte. Im Schnitt lassen sich die 40.000 notwendigen Punkte mit ca. 1.600 Punkten pro Spieler bei einer 25-Mitglieder-starken GM erreichen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Fuenarb

Inspirierender Mediator
. Wenn eben jene GM aber Platz 3 beim GA erzielt (AKTIVITÄT!!!) und dennoch aufgrund der vorherrschenden Bedingungen dennoch nicht immer 10 Kisten schafft, trotz aktiver Teilnahme aller Mitglieder, dann sollte über eine Anpassung nachgedacht werden. 10-Kisten-Turnier sollte nicht nur für 24-7-Spieler/-GMs dauerhaft erreichbar sein!
Sorry, es kann kein Kriterium für die Turniere sein, dass alle die 10. Kisten schaffen. Wo bleibt da der Anreiz etwas bei sich verbessern zu wollen?
Neben einer relativen Anpassung der Schwierigkeit von Turnieren im Allgemeinen, sollten Turniere im Schnitt auch etwa gleich schwer sein.
Warum soll das geändert werden. Auch hier liegt doch der Reiz, auch die schwierigeren Turniere erfolgreich zu bestreiten. Für die Händler sind doch alle Turniere ohnehin gleich schwer, da die Schwierigkeit ja im Kampf besteht. Mit der richtigen Strategie gibt es wenige wirklich schwere Turniere wie das Schriftrollenturnier. Das aktuelle Elixierturnier ist auch recht leicht spielbar. Natürlich hängt es vom Entwicklungsstand ab, nur lässt sich die Stadt für Turniere entsprechend verbessern.

Durch die Einführung des Feuerphönix sind die Turnierergebnisse sehr deutlich angestiegen, was für mich eher für eine Anhebung des Schwierigkeitsgrades spricht. Ein Turnier ist ein sportlicher Wettkampf. Wenn nicht alle alles gewinnen, sollte nicht nach leichteren Gegnern gerufen werden, sondern es sollten die eigenen Fähigkeiten und Strategien verbessert werden. Die nötige Punktezahl für die 10 Kisten ist auch ohne 24/7 machbar, wie du ja mit 1500-200 Punkten selber zeigst.
 
Zuletzt bearbeitet:

Killy

Handwerker des Stahls
Ich persönlich finde es reizvoll, dass die Turniere unterschiedlich schwer sind (auch wenn ich vor mich hinmecker bei den schwereren Turnieren). Wenn alle gleich schwer wären, dann hätten wir noch mehr langweiligen Einheitsbrei.

Aktivität beim GA bedeutet nicht automatisch, dass die Stadt für auf viele Turnierpunkte ausgerichtet ist, das sehe ich selber immer wieder. Die beiden Dinge haben nicht viel gemein.
 

Roncarlo

Blühendes Blatt
Einige GMs einigen sich aufgrund der aktuell vorherrschenden Bedingungen auf bestimmte Turniere, um die 10 Kisten zu erreichen. Auf der einen Seite meiner Meinung nach ein Armuts-Zeugnis in Bezug auf die jeweilige GM, da mit ausreichend Aktivität 9-10 Kisten erreicht werden können, vor allem wenn diese und andere GMs Platz 1 beim GA (Sinya Arda) erzielen
:eek:
Also das eine hat mit dem anderen gar nix zu tun. Um Turniere erfolgreich zu bestreiten muss meine Stadt entsprechend in Militär und /oder Witrschaft ausgebaut sein. Fürs GA brauche ich nur Platz und genügend Personal die Stufe 1 Manus und Werkstätten zu besetzen.;):cool:
 

ErestorX

Anwärter des Eisenthrons
Aber aktuell sind mit Kapitel IV-V beim Turnier keine 3.000-4.000 Punkte mehr möglich!!!
Wirklich hohe Werte im Turnier (eher 6K als 3-4K) waren in der Vergangenheit in Kapitel IV möglich, wenn man in Bezug auf die Forschung an der richtigen Stelle war, bereits ausreichend Provinzen erforscht hatte, den Produktionsbonus für seine Bonusgüter bereits auf oder nahe 700% hatte, alle optionalen Truppforschungen ausgelassen hatte und die Zeit hatte seine Güter und Vorräte auch regelmäßig einzusammeln.

Für Kapitel 5 war das jedoch noch nie so, da hat man bereits zu viele Truppforschungen. Um eine Aussage wie die oben zitierte treffen zu können, müsstest du alle oben genannten Punkte erfüllt haben und trotzdem gescheitert sein. Ist das der Fall? Dann müsste Inno die Verhandlunkskosten irgendwann erhöht haben, ohne das zu kommunizieren. Würde mich wundern!