1. Hallo Fremder! Neu im Forum?
    Habe ich dich hier schon mal gesehen? Um dich hier aktiv zu beteiligen, indem du Diskussionen beitrittst oder eigene Themen startest, brauchst du einen Forumaccount. REGISTRIER DICH HIER!
    Information ausblenden

Warum/wann sollte man die Optionale Forschung "Erweiterung der Truppgröße" auslassen?

Dieses Thema im Forum "Fragen und Hilfe" wurde erstellt von Cruller, 11. März 2018.

  1. Cruller

    Cruller Anwen's Kuss

    Registriert seit:
    9. Februar 2017
    Es heißt ja, dass sich die neuen Spieler noch überlegen können, ob sie die Optionalen Forschungen (s. Screenshots) "Erweiterungen der Truppgröße" machen und, dass das Auswirkung auf die Verluste im Turnier hätte. Verstanden haben ich das noch nicht so richtig und so kann ich auch keinem neuen Gilden-Mitglied empfehlen, sich das zu überlegen. Zumal bei der Forschung steht: "Ermöglicht Dir mit größeren Armeen zu kämpfen, wodurch die Kämpfe erleichtert werden". Wenn man das liest, denkt man, dass diese Erweiterung einem nur Vorteile bringt und stuft sie natürlich als "Muss ich haben!" ein.

    Kann das jemand möglichst einfach erklären? Warum/wann sollte/kann man auf diesen Truppgröße-Erweiterungs-Vorteil, die Erleichterung der Kämpfe, verzichten? Ich meine mal gelesen zu haben, dass es was mit Turnieren und der Ausbildung von Truppen zu tun hätte?

    Man findet zwar hier und da im Forum etwas aber eine "richtige" Erklärung habe ich jetzt nicht gefunden.

    EDIT:
    Optionale Forschung:

    Elvenar-Forschung-Optional1-Pfeil.jpg
    Diese Forschung ist eine Sackgasse, s. Pfeil.
    und
    Nicht Optionale Forschung:

    Elvenar-Forschung-NichtOptional1-Pfeil.jpg
    Diese Forschung führt zu einer weiteren, s. Pfeil.
    Bilder zum Vergrößern anklicken.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. März 2019
  2. black-night

    black-night Nachkommen Hoher Wesen

    Registriert seit:
    20. März 2017
    Durch die Forschung wird deine Truppengröße erhöht, die Zahl rechts oben in der Kaserne.
    Auf der Weltkarte hängt die Gegnerstärke direkt von den Kundschafterkosten ab. Das bedeutet mit einer größeren Truppengröße kannst du mit weniger Verlusten auf der Weltkarte kämpfen.

    Beim Turnier ist das anders. Hier hängt die Gegnerstärke von deiner Truppengröße ab. Also um so größer deine Truppengröße ist um so größer sind auch die Truppen der Gegner.
    Damit steigt mit jeder Truppengrößenerhöhung die Anzahl von Einheiten, die du beim Kampf verlierst.Da du aber mit einer größeren Truppe nicht mehr Einheiten produzieren kannst, kommst du dann nicht mehr so weit im Turnier.


    Die Verhandlungskosten hängen immer direkt mit der Gegnerstärke zusammen. Also kostet auch das Verhandeln mit jeder Truppengrößenforschung mehr (Im Turnier, auf der Weltkarte hängt die Höhe von den Kundschafterkosten ab)
     
    Vero90, TischFlasche, mike 0348 und 17 anderen gefällt das.
  3. ErestorX

    ErestorX Handwerker des Stahls

    Registriert seit:
    17. Februar 2017
    Die Konsequenz aus dieser Erklärung: Der sinnvollste Umgang mit den optionalen Forschungen ist alle auszulassen. Dadurch kommt man zwar auf der Weltkarte sehr schnell an den Punkt ab dem man alle Begegnungen verhandeln muss, dafür kann man aber in jedem Turnier deutlich weiter kommen.
     
    Vero90, TischFlasche, DeshThiere und 7 anderen gefällt das.
  4. Cruller

    Cruller Anwen's Kuss

    Registriert seit:
    9. Februar 2017
  5. jessi63

    jessi63 Starke Birke

    Registriert seit:
    30. November 2017
    danke @Cruller für die frage...
    und danke an die beantworter @black-night und @ErestorX ...
    genau das wollte ich auch wissen, hatte bisher nur noch keine formulierung gefunden für die frage
     
  6. Romilly

    Romilly Blühender Händler

    Registriert seit:
    21. Oktober 2016
    ...sowohl die Anzahl der Gegner, als auch deine eigene erhöht sich! Das Verhältnis bleibt aber gleich. Nur dass du halt erst bei einem Turniertrupp Verlust z.B. 70 Einheiten verlierst und nach einer Forschung dann 80 Einheiten in deinem Turnier-Trupp hast und demzufolge bei einem Trupp Verlust nun 10 Einheiten mehr verloren hast.

    TURNIERE Punkteverteilung und Kosten

    Das Wichtigste vorweg - wer gerne Turnier spielt, sollte alle Trupperweiterungsforschungen, die man nicht machen muss, unbedingt weglassen. Sowohl Güterkosten als auch Einheitenmenge hängen nämlich direkt von der allgemeinen Truppgröße ab (findet man in der Kaserne), vergrößert sich diese, wird auch automatisch der Bedarf im Turnier höher.

    ...die Turnierpunkte verteilen sich so: 1. Runde 30 - 2. 36 - 3. 42 - 4. 48 - 5. 54 - 6. 60 Punkte - deshalb ist es effektiver und billiger lieber wenige Provinzen in mehr Runden zu spielen.

    ...zu den Kosten: in jeder Runde in etwa ein Fünftel der 1. Runde mehr - in Runde 6 wären es die doppelten Kosten von der ersten. Jede Provinz kostet von Runde 1-6 ca. 4x das, was es in der 1. kostet - jede weitere Provinz steigert sich jeweils um die Kosten der 1. Provinz - also Provinz 7 kostet 7 x soviel wie die 1. Es ist aber ein gewisser Zufallsfaktor darin enthalten, deshalb sind es nur ungefähre Angaben.

    ...hier mal eine Kostentabelle.... Vergleich - N1.png ...meine Truppgröße ist hier 834 (mit Truppforschung Nr. 23) - in der ersten Provinz hab ich dann 41 Einheiten in einem Trupp (5%)

    Die eigene Truppgröße wird in jeder Turnier-Provinz um 5% der angegebenen Truppgröße in der Kaserne mehr, es startet bei 5 %, dann 10 %, dann 15 % usw.
    Die Verhandlungskosten im Turnier steigen ebenfalls mit jeder Einheit deines Trupps.

    Trupp.png

    ...man startet immer mit 6 Einheiten und bekommt bei jeder gemachten Forschung die dreifache Anzahl der Nummer der Forschung hinzu. Die Nummer der ausgelassenen Forschung x 3 würde dann im Gesamten fehlen.
    Beispiel:
    6
    Forschung 1 --> +3 = 9
    Forschung 2 --> +6 = 15
    Forschung 3 --> ausgelassen
    Forschung 4 --> +12 = 27, hätt ich 3 auch gemacht, wären es +9 = 36

    ...außerdem ändert sich abhängig von deiner Truppgröße auch die Art der Güter, die du zum Verhandeln brauchst und zusätzlich auch das Verhältnis (also viel Gut1/wenig Gut3 oder später dann von allen 3 Klassen ungefähr gleiche Mengen) - also z.B. auch wie lange du im Turnier noch mit den einfach zu beschaffenden Werkzeugen bezahlen kannst und noch kein Gut 3 brauchst. Auch der Zeitpunkt, bei dem man zusätzlich mit Orks bezahlen muss lässt sich durch Auslassen der Forschungen nach hinten verschieben. Gefühlsmässig hängt die Stärke der Gegner (welchen Stern sie haben und welche Gegner es genau sind) auch noch von der Truppgröße ab - kann ich aber nicht definitiv sagen, da ich mir die Art der Gegner nie notiert habe, sondern nur die Verhandlungskosten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. März 2018
  7. Hailglow6545

    Hailglow6545 Blüte

    Registriert seit:
    1. März 2018
    Super, vielen Dank. Klingt logisch.

    Da hatte ich wohl gerade Glück :)
    Die erste optionale Trupp Erweiterung ist in Kapitel 2 die Erweitertung der Truppgröße 5, da stehe ich gerader davor :) und biege nun elegant ab.
     
    Chrissi356 gefällt das.
  8. Brosin

    Brosin Ehem. Teammitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2017
    In späteren Kapitel ist es zu überlegen, ob man nicht die Forschungen zumindest mit Wp auffüllen will, ohne sie abzuschliessen. Und man sollte, falls sich doch noch irgendwas ändert, die benötigten Gastrassen-Güter noch im Lager haben :)
     
    CMDWS, Vendor, Elf11 und 2 anderen gefällt das.
  9. Froschkoenig

    Froschkoenig Blühendes Blatt

    Registriert seit:
    14. Juni 2015
    Ich habe nun alle Truppenerweiterungen gemacht die ich bisher machen konnte (40 Truppenerweiterungen, bin im Kapitel Elementare), in der Hoffnung das sich dadurch der der Kampfbonus/LP-Bonus den man durch die antiken Wunder bekommt umso mehr zu Geltung kommen könnte Dem ist aber nicht so. Manchmal glaube ich dieser Kampfbonus zählt in Wirklichkeit gar nicht.
    Die Massen die man an Truppen braucht oder verschwendet wenn ein Kampf verloren geht und man ihn doch kaufen muss ist zu kompensieren, dennoch machts jetzt keinen Spaß mehr und ich werde wohl mit Elvenar aufhören, denn diesen Fehler kann man nicht Rückgängig machen.
    Mein Tipp an alle die ihren Spielspaß beibehalten wollen:
    Keine Optionalen Truppenerweiterungen machen oder ganz abschaffen !
    Antike Wunder die Kampfbonus versprechen nehmen doch nur Platz weg, so richtig macht sich der Bonus nämlich nicht bemerkbar sonst würde ich ja etwas merken bei dieser Truppengröße.
    Es ist auch negative zu bewerten das nicht nur die Truppengröße des Feindes ebenfalls steigt sondern auch seine Stärke indem die auf einmal 2-oder sogar 3 Sterne haben. Auch die Karte kommt mir immer schwerer vor wegen den vielen Barrikaden. Entweder hat da inno games wieder was am Turnierkampf geändert oder auch der Kampfplatz wird pro Truppenerweiterung immer herausfordender.

    Also nochmal, bitte Optionale Truppenwerweiterungen unbedingt auslassen sonst sieht es nämlich nur noch Schlimmer aus>>>>: http://prntscr.com/ks1prd [​IMG] oder so (Barrikaden): http://prntscr.com/ks1rk0 oder so: http://prntscr.com/ks1wwu

    diesen Kampf konnte ich sogar noch Gewinnen (manuell). Das war jetzt auch nicht gerade der schwerste Kampf, ich hab den rein zufällig kopiert. Es geht also noch schlimmer...
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. September 2018
    TischFlasche gefällt das.
  10. KNightWish

    KNightWish Ehem. Teammitglied

    Registriert seit:
    16. August 2018
    Klingt logisch, aber das dauert noch bis es für mich mal interessant wird darauf zu achten.

    Ich finde es bei dieser ganzen Truppforschungsproblematik ein wenig schade das man im Spiel nirgends darauf hingewiesen wird.
    Es ist ja fürs Turnier doch nicht ganz unerheblich, aber bestimmt werden viele Spieler die Optionalen Truppforschungen mitgenommen haben weil sie der Beschreibung nach davon ausgingen das diese nur Vorteile haben.
    Bei mir Glücklicherweise nur die ersten beiden Optionalen bevor ich nen Blick ins Forum geworfen habe, bei anderen die das Forum scheuen (warum auch immer) und eventuell auch nicht in einer Gemeinschaft sind in der Profis mitspielen die einem sowas erklären könnten sicher auch mehr.
    Es gibt sicher eine Menge Gemeinschaften in denen zum Beispiel niemand im Forum unterwegs ist der jemals davon hätte hören können ^^
     
  11. Romilly

    Romilly Blühender Händler

    Registriert seit:
    21. Oktober 2016
    Wieso sollte sich der Kampfbonus mehr auswirken, wenn man mehr Einheiten in einem Trupp hat? In den Turnieren hast du immer in der ersten Provinz 5 % deines Kasernentrupps, dann in der 2. 10%, dann 15 %, dann 20 % usw.... die Gegneranzahl berechnet sich immer prozentuall zu deiner Einheitenzahl (1. Runde glaub ich waren es 80 %, dann 100 % in der 2., dann 120 %, dann 140 %, das wurde mal angepasst, bin mir jetzt nicht sicher, ob das die genauen Werte sind, es liegt hier zudem ein Rechenfehler vor, falls der Gegner nicht genau 5 Trupps hat), dagegen nimmt die Schwierigkeitsstufe des Gegners meiner Meinung nach ebenfalls mit der Größe deines Trupps zu - d.h. je mehr Einheiten du in einem Trupp hast, desto mehr Sterne haben auch die Einheiten, oder es sind halt eher Ritter wie Sumpfmonster, weil davon ausgegangen wird, dass auch du stärkere Truppen hast, wenn deine Trupps größer werden. Das kann man auch in ein und demselben Turnier feststellen, die Anforderungen werden immer höher. Bei der Karte verhält es sich ähnlich - auch hier steigen die Anforderungen (aber wohl eher durch die Ringnummern - hier kannst du mit den Truppforschungen dagegenhalten, aber nur, weil du dann mehr Einheiten im Vergleich zum Gegner hast, mit der Stärke deiner einzelnen Einheiten hat das nichts zu tun.
    Die Wunder wirken sich auf den prozentualen Schaden deiner Truppen aus, da die Spannweite aber auch prozentual mitwächst, kann das im Einzelfalle mengenmässig höhere Unterschiede ausmachen und sich somit nachteilig auswirken. Beispiel: Du machst mit 10 Einheiten sagen wir mal 20-30 Schadenspunkte, also mal 20 und auch mal 30, oder irgendwas dazwischen, im Mittel 25. Mit 1000 Einheiten liegt deine Spannweite dann bei 2000 - 3000, also 2500 im Mittel. Wenn man genügend Schläge durchführt, gleicht sich das im Mittel auch wieder aus, aber da du bei einer Spannweite von 1000 mehr Versuche brauchst, um das Mittel zu erreichen, als bei einer Spannweite von 10, liegt die Wahrscheinlichkeit eben höher, dass du prozentual tatsächlich weniger Schaden machst, wenn du in den ersten Schlägen Pech hast (ich hoffe, das kann man jetzt nachvollziehen :)
     
    Laahna und KNightWish gefällt das.
  12. Froschkoenig

    Froschkoenig Blühendes Blatt

    Registriert seit:
    14. Juni 2015
    Ich bin kein Mathematiker, aber wenn die Truppengröße meiner Einheiten steigt und die des Feindes ebenfalls habe ich aber dafür Truppen die einen Bonus haben aber der Gegner nicht, oder liege ich da falsch?
    Naja, es tut mir leid das ich in Mathematik früher nicht so aufgepasst habe deswegen ist es wohl besser wenn ich mich nach einem anderen Spiel umsehe wo man nicht soviel rechnen muss. Möchte mir auch nicht ausrechnen was ich bisher ins Spiel gesteckt habe, es ist am Ende immer nur traurig überhaupt in Browsergames etwas gesteckt zu haben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. September 2018
  13. Romilly

    Romilly Blühender Händler

    Registriert seit:
    21. Oktober 2016
    nein, mehr Bonus hast du nur, wenn du die Wunder ausbaust, oder eine Einheit aufwerten kannst, mit der Truppgröße hat das nichts zu tun - im Gegenteil, wenn du mehr Einheiten im Trupp hast, geht das System davon aus, dass du auch schon Einheiten aufgewertet hast und setzt dir schwerere Gegner vor.
     
  14. Elf11

    Elf11 Inspirierender Mediator

    Registriert seit:
    9. Februar 2018
    Einen Vorteil der optionalen Truppenforschungen gibt es aber doch - die Anzahl der kostenlosen Einheiten aus den Wundern steigt,
    da Diese von der Truppenstärke abhängig ist:

    Krötentempel.jpg

    Wenn ich allerdings noch mal vor der Wahl stünde, würde ich sie auch auslassen, die ganzen Zusammenhänge hab ich auch zu spät erkannt,
    zumal man die Wunder auch erst mal sehr hoch ausbauen muss, damit die Verluste an Truppen einigermaßen kompensiert werden,
    die höheren Verhandlungskosten wird man allerdings nicht wieder los, da bleibt dann nur Kämpfen, das wird sonst unbezahlbar.

    ...und kommt mir jetzt nicht mit dem Thema pushen, ich hab meine Sperre bereits weg :confused:
     
  15. Romilly

    Romilly Blühender Händler

    Registriert seit:
    21. Oktober 2016
    hihi - nein, prozentual bleibt das genau gleich :) (würde also nur auf der Weltkarte von Nutzen sein, aber nicht im Turnier) - außer man berücksichtigt Rundungsdifferenzen. Dafür werden aber Kaserne und Co. ineffizienter, da die ja eine bestimmte Einheitenmenge in einer bestimmten Zeit produzieren und nicht Prozente eines Trupps.
     
  16. Vendor

    Vendor Krötensymphonie

    Registriert seit:
    15. Juli 2015
    Ich finde den Kampf nicht entscheidend.
    Entscheidend ist das Verhandeln. Mit genügend Gütern kann man alles erhandeln.
    Auf der Weltkarte ist es ohnehin egal, weil die meisten sowieso viel zu viele Provinzen haben.
    Man kann im Turnier irgendwann nicht mehr gewinnen, egal wie viele Boni oder Truppen. Verhandeln kann man immer weiter, ich finde das ist ein Fehler.
    Man lässt die Forschung nicht aus, weil die Kämpfe leichter sind, sondern weil es weniger Güter zum Verhandeln gibt.
    Ich würde das so sehen, dann braucht man auch nicht so viel rechnen.;)
     
    Shakuru und KNightWish gefällt das.
  17. Elf11

    Elf11 Inspirierender Mediator

    Registriert seit:
    9. Februar 2018
    Mag sein, aber ich liebe kostenlose Truppen, die verheizen sich viel entspannter :D
     
    H I T M A N, Lemonade und KNightWish gefällt das.
  18. Romilly

    Romilly Blühender Händler

    Registriert seit:
    21. Oktober 2016
    Für Händler ist es auf alle Fälle ratsam, die optionalen auszulassen, denn die haben damit gar keine Vorteile.
     
  19. Vendor

    Vendor Krötensymphonie

    Registriert seit:
    15. Juli 2015
    Ja und auf der Weltkarte ist es sinnlos.
    Man kommt mit der optionalen Forschung auf der Karte schneller voran, aber man soll nicht schneller voran kommen.
     
  20. GoZu1

    GoZu1 Knospe

    Registriert seit:
    17. September 2018
    Hallo,
    ab wann muss ich im Tunier mit Gut 3 bezahlen?
    Bin jetzt in der Forschung 5 und habe Truppgröße 9 und Truppgröße 15 ausgelassen.
    Bis jetzt bezahle ich mit Werkzeug Gut1/2.
    Kommen die Gut 3 ab der Erweiterung Trupp 16 dazu oder noch später?

    Lg Gozu
     

Seitenanfang