• Hallo Fremder! Neu im Forum?
    Habe ich dich hier schon mal gesehen? Um dich hier aktiv zu beteiligen, indem du Diskussionen beitrittst oder eigene Themen startest, brauchst du einen Forumaccount. REGISTRIER DICH HIER!

Weitergeleitet (WR 03.01.22) Optimierung der Belohnungen im Turm

Haltet ihr diese Idee für sinnvoll?

  • Ja

    Abstimmungen: 76 88,4%
  • Nein

    Abstimmungen: 10 11,6%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    86
  • Umfrage beendet .
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

ustoni

Anwärter des Eisenthrons
1. Zusammenfassung:
Mit der letzten größeren Änderung der Turmbelohnungen wurde das Mondsteinset als Gewinn aus dem Turm entfernt und durch Artefakte ersetzt. Diese gibt es in folgenden Truhen (Wahrscheinlichkeit in Klammern) als regelmäßige Gewinnmöglichkeit:
2. und 3. Torwächter in allen 3 Ebenen (je 5%), 1. und 2. Endboss (je 10%), 3. Endboss (5%). Der Artefakttyp wird alle 6 Wochen gewechselt.
Dabei haben sich folgende Problem herauskristallisiert:

1a) Aufgrund der geringen Gewinnwahrscheinlichkeit stellen die Artefakte den Hauptgewinn der jeweiligen Truhe dar. Für Spieler, die keine Artefakte benötigen, stellt der Gewinn eines Artefakts aber eine Niete dar. Dies ist besonders bei den Endbossen ärgerlich, da gerade dort diese Spieler auf einen anderen Gewinn hoffen.

1b) Spieler, die Artefakte benötigen, haben genau das gegenteilige Problem. Eine Wahrscheinlichkeit von 5% entspricht einem Artefakt in 20 Türmen. Addiert man die obigen Gewinnmöglichkeiten, kommt man auf wahrscheinlich 11 Artefakte in 20 Wochen. Da die Artefakte aber alle 6 Wochen wechseln, ergibt sich rechnerisch eine wahrscheinliche Anzahl von 3,3 Artefakten innerhalb der 6 Wochen. Um die benötigte Anzahl von 9 Artefakten für ein Evogebäude zu erhalten, müssen diese Spieler also sehr lange warten bis die benötigte Anzahl erspielt werden kann.

2. Details:
Diese Idee beinhaltet 2 Änderungen im Belohnungssystem des Turms:

2a) Das Artefakt als Gewinnmöglichkeit wird aus den Endbossen entfernt. Die Gewinnwahrscheinlichkeit wird zu den Gewinnen mit der kleinsten übriggebliebenen Gewinnwahrscheinlichkeit addiert.

Beispiel:
Endboss 1 alt: Artefakt 10%, Waffenschmiede 10%, Magisches Wohngebäude 10%
Endboss 1 neu: Waffenschmiede 15%, Magisches Wohngebäude 15%

Als Ausgleich wird die Wahrscheinlichkeit des Artefaktgewinns im 2. und 3. Torwächter auf 10% erhöht. Die 5% Differenz kann dem Gewinn mit der höchsten Wahrscheinlichkeit entnommen werden. Rechnerisch ergibt dies dann 12 Artefakte in 20 Wochen (plus 1 im Vergleich zum bisherigen Zustand).

2b) Anstelle der Artefakte werden Folianten mit mindestens 3 verschiedenen Artefakten als Gewinn eingeführt. Wünschenswert wäre, dass dadurch die Wartezeit bis zur Wiederholung eines bestimmten Artefaktes verkürzt wird. Die Wartezeit beträgt aufgrund der Anzahl der vorhandenen Artefakttypen bereits jetzt gut 2 Jahre und wird sich durch neue Evogebäude weiter erhöhen.
Gleichzeitig wird der Zeitraum bis zum Wechsel verlängert. Rechnerisch ergibt sich z.B. bei 18 Wochen Laufzeit ein Gewinn von 10,8 Folianten innerhalb dieses Zeitraums.

3. Vorteile:

3a)
Für die in 1a) beschriebenen Spieler entfallen die Nieten bei den Endbossen ohne dass die unter 1b) beschrieben Spieler dadurch benachteiligt würden.

3b) Spieler, die die Artefakte benötigen, können durch die Änderung in 2b) mit hoher Wahrscheinlichkeit die für den Ausbau eines Evogebäudes auf Stufe 10 benötigten Artefakte innerhalb des 18 Wochen-Zeitraums erspielen.

4. Nachteile:
Der einzige Nachteil, den ich sehe, ist der Programmieraufwand. Da die Folianten aber bereits im Spiel integriert sind, sollte sich dieser in Grenzen halten.

5. Alternativen:
Alternativ zu der in 2a) beschriebenen neuen Wahrscheinlichkeitsverteilung bei den Endbossen könnte man dort auch das Mondsteinset wieder einführen, z.B. in den Endbossen 1 und 2 zwei der kleinen Gebäude mit je 5% Wahrscheinlichkeit und in Endboss 3 die Mondsteinbibliothek mit 5% Wahrscheinlichkeit. Dies könnte langfristig dem Fragmentmangel, den einige Spieler haben, entgegenwirken.

6. Zusatz:
Die in 2. beschriebenen Änderungen sollten auch auf die Zusatztruhen angewendet werden. Bei der sehr seltenen lila Zusatztruhe sollte das Artefakt entfernt werden und dafür die Gewinnwahrscheinlichkeit des Artefakts (Foliants) in der goldenen Zusatztruhe leicht angehoben werden.

7. Hinweise:
Diese Idee soll in erster Linie eine Möglichkeit aufzeigen, die unter 1a) und 1b) beschriebenen Probleme auf eine Art zu beheben, die von einem möglichst großen Anteil der Spieler als Verbesserung gesehen wird. In diesem Sinne sollten die Vorschläge unter 2a) und 2b) als ein denkbarer Lösungsansatz gesehen werden.
Im Rahmen der Diskussion in der Ideenschmiede kam z.B. von einer Spielerin der Vorschlag, den ersten Satz in 2b) abzuändern in:
"Anstelle der Artefakte werden Folianten mit allen verschiedenen Artefakten aus den Events eines Typs (z.B. alle Phönixartefakte) als Gewinn eingeführt."
Auch dies wäre natürlich ein sinnvoller Lösungsansatz.
 
Zuletzt bearbeitet:

ustoni

Anwärter des Eisenthrons
Dieser Vorschlag wurde bereits in der Ideenschmiede vorgestellt:
Turm: Optimierung der Belohnungen im Turm

Aufgrund der Diskussion in der Ideenschmiede wurde der Vorschlag bereits optimiert/angepasst.
Damit kann diese Idee zur Abstimmung freigegeben werden.

In diesem Thread daher bitte nur mit einem einfachen dafür oder dagegen antworten.
 

Romilly

Yetis Quietsche-Ente
Gleichzeitig wird der Zeitraum bis zum Wechsel von 6 auf 18 Wochen erhöht
...das würd ich trotzdem noch streichen - Grund: 18 Wochen sind über 4 Monate, das ist zu lang, wenn man keines der aktuellen Artefakte (mehr) braucht und auf einen Wechsel wartet - ich würd dagegen ein "evtl. gestückelt" hinzu fügen (18 Wochen pro Turnus ist ja ok - halt bloß nicht an einem Stück)...
 

ustoni

Anwärter des Eisenthrons
...das würd ich trotzdem noch streichen - Grund: 18 Wochen sind über 4 Monate, das ist zu lang,
Ich habs nochmal etwas umformuliert. In der jetzigen Version ist damit kein fester Zeitraum mehr vorgeschlagen, die 18 Wochen tauchen jetzt nur noch in dem zugehörigen Rechenbeispiel auf.
Das Minimum von 9 erreichbaren Artefakten lässt sich ja durch mehrere Parameter erreichen. Beispiel: Erhöhung der vorgeschlagenen Wahrscheinlichkeit verkürzt den erforderlichen Zeitraum.
Eine Garantie für 9 Artefakte gibt es natürlich in keiner Version. Ist halt nur eine erhöhte Wahrscheinlichkeit.
 

Melios

Schwimmt im Sumpf
Ist eigentlich egal, was da für ein Zeitraum steht - das werden im Fall einer Umsetzung eh die Entwickler entscheiden.

Deswegen uneingeschränkt dafür, egal wie es jetzt genau umgesetzt wird.
Jede Entwicklung/Idee/Verbesserung, die eine bessere Anpassung des Spiels an die Bedürfnisse der einzelnen Spieler ohne Benachteiligung anderer Spieler bietet, wird von mir eine Zustimmung erhalten.
 

Lorinar

Ori's Genosse
Hab da jetzt lange überlegt, weil ich irgendwie die Horrorvorstellung hab, dass ich mit höherer Wahrscheinlichkeit noch mehr Artefakte im Lager habe. Aber die bessere (sie sollte das dann aber auch sein!) Möglichkeit, Artefakte zu gewinnen, die man auch benötigt, hat mich überzeugt. Ich würde also dafür stimmen.

nur "stimmungsmäßig" zum Mondsteinset:
Ich persönlich halte nach wie vor nichts davon, güterproduzierende Gebäude in Massenware auszuwerfen (und für manche, denen das Glück (?) hold war, war es das auch, nur nicht für die Pechvögel). Aber vielleicht mag Inno ja überlegen, ob es nicht ein Gebäude sein könnte, das keine großen Verwerfungen auslöst und trotzdem Kombi-Auslöser gibt und vor allem eine Alternative zu den Manapflanzen - trotzdem vielleicht in begrenzter Anzahl pro Spieler ... GA-Städte müssen auch nicht forciert werden. Aber: Lieber mehr von den Schlückchen und Spektralzaubern.
 

DeletedUser24964

Dafür, aber gegen die Alternative, das Mondsteinset im Turm wieder einzuführen.
 

ustoni

Anwärter des Eisenthrons
Alternativen sind in Ideen ja laut Inno ausdrücklich erwünscht. Die Wahrscheinlichkeit, dass das Mondsteinset wieder im Turm eingeführt wird, dürfte aber eher gegen Null gehen. :)
In diesem Bereich der Idee geht es darum, die Artefakte aus den Endbossen zu entfernen. Ob jetzt die Wahrscheinlichkeiten der anderen Gewinne entsprechend angehoben werden oder andere - sinnvolle - Gewinne aufgenommen werden, ist eigentlich völlig egal.
 

Jugolas

Ehem. Teammitglied
Wir haben dieser Idee eine Umfrage angehangen. Dieser bezieht sich, wie immer, nur auf den Inhalt des ersten Posts.
 

Ilvesbach

Blüte
Dafür . Weil neue Spieler dadurch die Chance bekommen wichtig Evolutionsgebäude aufbauen zu können.
Ich sehe zu oft , wie sich neue Spieler z.B. ohne Feuerphönix und Braunbär im Kampf schwer tun oder einfach zu lange brauchen um Saat und Mana zu sammeln, weil ihnen unterstützende Gebäude fehlen. Für große Spieler sind alte Artefakte nur Zauberfragmente.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Oben