• Hallo Fremder! Neu im Forum?
    Habe ich dich hier schon mal gesehen? Um dich hier aktiv zu beteiligen, indem du Diskussionen beitrittst oder eigene Themen startest, brauchst du einen Forumaccount. REGISTRIER DICH HIER!

Feedback Feedback zum Event Winterzauber

Noctem

Weicher Samt
so, mal nen abschließendes Feedback:

Eventgebäude hab ich einmal auf 10... war bei bisherigen Events nicht immer so, also schonmal gut.
Quests: die Entkopplung von der Gebäudestufe finde ich gut... auch wenn die Mengen manchmal etwas gedauert haben, auf jeden Fall besser asl das was vorher war. Aber, wie auch vorher schon, die Häufung bestimmter Aufgaben ist eher nicht so toll. Vorräte, Güter, Münzen, egal welche Mengen, durchaus beherrschbar, Einheiten, wer kämpft hat damit kein Problem, WP kaufen/ausgeben, geht auch iwi, Forschung/Visionsschwaden geht bei Häufung überhaupt nicht!!!! Ich hatte zum Ende hin bei 6 Aufgaben insgesamt 3x 25Visionsschwaden (weil Forschung gerade nicht war), jetzt hab ich keine Kombidinger mehr :( und blöderweise wusste die Akademie immer genau wann ich sie mal brauchte und hat mit natürlich keine passenden Angebote im Handwerk gegeben, voll doof das, das sah extrem abgesprochen aus. :(
Ansonsten hab ich ein paar Kulturgebäude und WP-Segen abgestaubt, von daher also erfolgreich :).
 

Mittagssonne

Saisonale Gestalt
Bin zufrieden, hab 1 Haus fertig bekommen ohne Dias, das meiste was in den Päckchen war, konnte ich brauchen, mal mehr mal weniger, aber immer besser als nix, Tagespreise nicht immer erhalten, aber auch ok imho. Hatte allerdings die Spielweise angepasst und fürs Event massig Zeitreduktionen gebunkert/hergestellt, mach ich eigentlich immer so, und viele Güter-Aufgaben gingen mit dem goldenen Phönix, den ich als nahezu reiner Verhandler seinerzeit im Event ausgebaut hatte, in Kombination mit Segen. Bei Rekrutierungsaufgaben hatte ich natürlich Probleme, das gleicht sich halt aus. Zeitreduktionen, Segen und Futter waren dann aber auch alle ausgegeben am Ende.
Nicht so doll fand ich den Glücksfaktor bei der Anzahl der Lebkuchen, die man pro Hammer bekam, und den großen Unterschied zwischen normalen und Bonusquests. Erst rauschte ich nur so durch, dann stand ich fast still... fänds besser wenns angepasster wäre, und der Übergang nicht so krass, das hat mich kurz frustriert, vor allem die Auslöser-Aufgaben. Unendlich Zeitaufwand für 20 Schleifen und da reichten dann auch die Zeitzauber i-wann nicht mehr.
Sollte dazu sagen, ich spiele aus Spaß an der Freude und ohne übertriebenen Ehrgeiz, macht mir einfach Spaß, eine Stadt aufzubauen, hatte von Anfang an nie mehrere Event-Häuser oder gigantische Gewinne im Kopf. Sehe Events als Abwechslung und etwas, auf das ich n bisschen hinplane in der Zeit dazwischen.
Gesamtfazit von mir daher überwiegend positiv.
 

DeletedUser19895

Man hat mich ja jetzt auf eine Idee gebracht, oder besser gesagt, einen Verdacht, den man vielleicht nicht laut aussprechen sollte, oder vielleicht sollte man es doch, nur kann man halt von einer einzige Person wenig ableiten, wenn man sich mit Statistik und Wahrscheinlichkeit befasst. Ich glaube nicht dass Inno lügt, ich glaube nur, dass Inno etwas nicht sagt.;)
Jetzt bin ich aber neugierig ;)
 

HeroLauer

Bekannter Händler
Also ich glaube ja dass man hier mit System nicht weit kommt - außer es ist tatsächlich, wie gehabt ein Bug -
ich habe auch rumprobiert und jedesmal wenn ich der Meinung war jetzt hab ich es raus.... Pustekuchen :rolleyes:
Also wie auch immer hier vorgegangen wird .. entweder war mein System besch... oder einfach kein Glück :oops:
Na ja jetzt ist es rum und ich hoffe wir bekommen die Truhen und das alte Punkte-System wieder. Hat nicht ganz so viel von einer Losbude oder Lotto-Spiel
Ach ja und das Hämmern brauch ich auch nicht mehr
 

TriPau

Ragnarok
ich hoffe wir bekommen die Truhen und das alte Punkte-System wieder. Hat nicht ganz so viel von einer Losbude oder Lotto-Spiel
Ach ja und das Hämmern brauch ich auch nicht mehr
Hätte es nicht besser formulieren können ...
Hab zwar die 9 Artefakte für 1 Haus bekommen und einiges an Beifang, aber gefallen hat mir dieses System nicht!
Ansonsten wurde alles bereits gesagt bzw. geschrieben.
 

Gelöschtes Mitglied 16738

Den Aussagen hier zufolge hat es wieder erhebliche Unterschiede bei den Erfolgen gegeben, die nicht durch Aktivität der Spieler begründet sind. Das wird durch das Ergebnis in meinen Welten bestätigt. Nur bei einem Viertel wurde das Evo-Gebäude bei den "normalen" Quests auf Stufe 10 gebracht, ein weiteres Viertel hat es noch bei den """Bonus-Quests""" geschafft. Das entspricht nicht den Aussagen vor dem Start des Events.

Es geht mir hier nicht um das Gebäude, das, wie andere Evo-Gebäude, vermutlich im Inventar schlummern wird, sondern um die Chancengleichheit für alle Spieler. So ist es für mich unverständlich, dass bereits im ersten Questblock unterschiedliche Voraussetzungen geschaffen wurden. Da entstanden schon die ersten erheblichen Unterschiede in meinen Welten.

Zwar hat sich die Questauswahl gegenüber dem letzten Event deutlich verbessert, aber auch hier waren wieder Hänger mit Mini-Schleifen drin (Forschung/Visionsschwaden), die erheblich frustriert und manchen sicherlich zur Aufgabe gebracht haben. Der größte Teil war für Spieler mit einem gut gefüllten Inventar gut zu erledigen. In den kleineren Städte ohne die produktionsfördernden Zauber gab es dagegen sehr viel mehr Probleme. Das ist bei der Bemessung der Anforderungen nicht ausreichend berücksichtigt worden. Will man diese Spieler im Spiel halten, muss hier dringend nachgearbeitet werden. Leider deutet das auf Beta gestartete GA genau in die entgegengesetzte Richtung.

Die Wiederholungen mit den Vorräten stören mich da überhaupt nicht, da ich hier selbst entscheiden kann, wie ich produziere. Die Bonusquests sind in dieser Form, mal vorsichtig ausgedrückt, ein Witz, nur das man nicht drüber lachen kann.

Auch wenn einige das Geschenkesystem als wiederholenswert ansehen, für mich ist es gerade zu Weihnachten nicht geeignet. Frust gibt es das Jahr hindurch schon genug, da wäre ein bischen mehr Freude und Entspannung wichtiger. Ich habe in den kleineren Städten mehrfach den Doppler gezogen und hinterher keine Schleifen für das nächste Geschenk gehabt. Die Lupe ja ganz nett, aber nur bedingt nutzbar. Die Hämmerchenpolka trägt auch nicht gerade zur Steigerung der Freude am Event bei. Während in einer Welt durchaus der Schnitt von 2 Steinen erreicht wurde, bekamen andere Welten nur die Reste. Hier sehe ist das Kistensystem als wesentlich gerechter an, vor allem für die kleineren Städte, die so wesentlich bessere Chancen haben, die gewonnene Eventwährung auch wirklich sinnvoll einzusetzen.

Insgesamt machte das Event wieder den Eindruck, als sei es schnell mal ins Rennen geworfen worden, ohne richtig durchgeplant zu sein.
 

Jirutsu

Noppenpilz
Den Aussagen hier zufolge hat es wieder erhebliche Unterschiede bei den Erfolgen gegeben, die nicht durch Aktivität der Spieler begründet sind. Das wird durch das Ergebnis in meinen Welten bestätigt. Nur bei einem Viertel wurde das Evo-Gebäude bei den "normalen" Quests auf Stufe 10 gebracht, ein weiteres Viertel hat es noch bei den """Bonus-Quests""" geschafft. Das entspricht nicht den Aussagen vor dem Start des Events.
Das entspricht leider auch nicht ganz den Aussagen Tacheless (obwohl, wenn sie "... und reichlich 'Glück' gehabt hätte", geschrieben hätte ... - hätte, hätte, Fahradkette - denn "einig" haben es bestimmt/vielleich/ganz sicher (?) wirklich geschafft:
@Jirutsu : Nicht jeder, der ein Lebkuchenhaus voll ausgebaut hat, ein zweites erspielt und dafür einige Artefakte erhalten hat, hat auch einen der Bugs ausgenutzt. Man konnte durchaus ohne zu cheaten dies schaffen, wenn man aktiv genug war.
Vielleicht warst du nur nicht "aktiv" genug.

Insgesamt machte das Event wieder den Eindruck, als sei es schnell mal ins Rennen geworfen worden, ohne richtig durchgeplant zu sein.
Dem kann ich uneingeschränkt zustimmen (Egal, was Entwickler oder Moderatoren auch behaupten)
 

DeletedUser20174

Was mich inzwischen etwas stört, ist die Vielzahl der unterschiedlichen Gebäudetypen, die einerseits den verschiedenen Völkertypen, anderseits aber auch den Jahreszeiten zugeordnet werden. Das sieht zwar nett bunt aus, für ordnungsliebende Architekten entstehen aber neue Probleme, wenn man Gebäudetypen z.B. nach Event bündeln und verschiedene Viertel entstehen lassen will.
Vielleicht wäre es eine Anregung an das Entwicklerteam, zusätzliche Boni für solche Wohnviertel zu kreieren, ähnlich dem Schachspielmuster.
 

Moonlady70

In einem Kokon
Abschlussbericht über das Winterevent

Da ich 2 Städte im Kapitel XI (Halblinge) und 2 Städte im Kapitel IX (Waldelfen) habe, geht sich also ein Vergleich der erhaltenen Quests sehr gut aus. Da ich keine Lust habe alle Quests aufzulisten (habe ich natürlich noch) also eine den Quests entsprechende Zusammenfassung und "fairen" Bedingungen.

Wie sieht "fair" aus?

Habe die Akademie nur in den beiden Städten in Kapitel XI, somit sind alle Alternativen die in den Quests vorkamen und das Handwerk aus der Akademie benötigen, ersatzlos gestrichen worden.

Quests die Begegnungen aus dem "Turm der wöchentlichn Errinerung" verlangten, wurden ebenso ersatzlos gestrichen, da ich seit Erscheinen am BETA (dürfte heute zum 32ten mal erschienen sein) noch keine einzige Turmbegegnung gemacht habe und dies auch in Zukunft so beibehalten werde.

Bei den Quests mit den Wissenspunkten habe ich fremde Wunder auch in allen Welten ignoriert und lieber ein paar mehr in die Eigenen Wunder reingesteckt (sowas von egoistisch aber auch). PS: ich hab nebenbei natürlich wie gehabt auch WP in "Fremde Wunder" gesteckt, bin in Wahrheit ja ganz nett und lieb

Dadurch sind natürlich einige Alternativen (zum Glück) weggefallen und eine Übersicht wird durch die Zusammenfassung verschiedener Questtypen auch überschaubarer.

Kommen wir also zu der Übersicht der Quests die ich in Allen 4 Welten geschafft habe, immerhin 86 Quests

WE Vergleich abgeschlossener Quests.jpg

Warum in Arendyll 7 Technologien (Alternative waren immer Visionsschwaden) und in Khelonaar lediglich 3 innerhalb von 86 Questaufgaben herauskamen, bestätigt eigentlich schon die "Fehlprogrammierung" dieses Questverteilungssystems. "Fair" sieht halt anders aus.

Dieses Questverteilungssystem hat dann natürlich auch Auswirkungen auf die Anzahl der erledigten Quests sowie die dadurch erhaltene Anzahl der Eventwährung (rein aus den Quests)

So sieht es dann aus als es für mich zu Ende war und die Questaufgaben die nicht mehr möglich waren

WE Vergleich komplett.jpg


1578250021441.png

Kommen wir also zum Einlösen der Eventwährung.

Ich habe diese an den beiden Tagen eingelöst als es Zeitbooster als Tagespreis gab und natürlich am letzten Tag. irgendwie hat das sehr lange gedauert bis all die Eventwährung eingelöst war und noch länger hat es gedauert die Hämmerchen loszuwerden. Rausgekommen ist folgendes

Arendyll: 6 Lebkuchen-Artefakte
Wynyador: 5 Lebkuchen-Artefakte
Felyndral: 9 Lebkuchen-Artefakte
Khelonaar: 9 Lebkuchen-Artefakte

In Felyndral war ich bei 12/20 für das 2te Lebkuchenhäuschen, in Khelonaar nur bei 5/20.

Zumindest war es möglich, auch 9 Artefakte zu bekommen, ohne die mit "überhöhter Eventwährung" (glaube waren 20) ausgestatten Quests abarbeiten zu müssen.

Zusammengefasst bleibt das einzige "Positive" an diesem Winter Event zu erwähnen, nämlich die Tatsache das es zu "Ende" ist und man es mit einem einzigen Wort beschreiben kann: "U N F A I R"

Für mich war es auf jeden Fall die letzte Teilnahme an einem solch verbugten Zufallsereignis aus der übernommen FoE Schmiede und ich erhoffe mir endlich ein PoP Up vor Eventbeginn mit der Möglichkeit ein Event auch ablehnen zu können (ob es von Inno gewollt ist oder nicht spielt da keine Rolle).

Die beim Event nebenbei erhaltenen Gebäude werden wie auch das Lebkuchenhaus und die dazugehörigen Artefakte in meinem Inventar verbleiben. Und wie ich mein Inventar auch gerne nenne : "Museum der erspielten Eventpreise bis in die Ewigkeit"
 
Mein Fazit aus dem Winterevent:

Die normalen Quest, wo man genau wusste, was kommt und man vorarbeiten konnte waren kein Problem. Erst in der Endlosschleife, wo jede 2. oder 3. quest hieß, produziere Bonusgut oder sammle 3 Kombiauslöser, waren in der Anzahl doch etwas heftig. Bei den Belohnungen/Tagespreisen hatte ich viel Glück, zum Schluss weniger. Den letzten Tagespreis hatte ich mit dem letzten klick und den letzten Schleifen eingesammelt. Alles in allem kann ich mich nicht beschweren. Aber zum Schluss wurde es echt zäh. Es wäre wünschenswert, wenn bei den Produktionen alle Bonusgüter zusammengezählt werden (ist aber nur meine persönliche Meinung) Mit 8 Stahlmanufakturen auf Stufe 9 war es eine Tagesaufgabe die gewünschten 13.800 Güter zu produzieren und 20 Schleifen waren dafür etwas mager. Auf Grund der Häufigkeit der Quest waren meine Booster natürlich ziemlich schnell weg. Technologien hatte ich mehrere angefangen und konnte so, zumindest am Anfang, immer eine fertigstellen, die nächste bis auf 1 Punkt erforschen und dann eine neue beginnen.
 

j.fili

Schüler von Fafnir
Bin mal kurz wieder hier. Habe aufgehört zu spielen, mitten im Event. Das Event hat mir die Freude nun ganz genommen.
 

edeltraude

Pflänzchen
Ich möchte zum Winterevent sagen, gegenüber den letzten Events sind die Chancen echt gesunken. Paketesystem schon heftig und dann noch die Ziegelsteine... vom Hämmerchen ganz zu schweigen. Zudem sind alle Geschenke/Preise ziemlich schwach gewesen. Ich spiele die Events sonst gerne, aber dieses war nicht schön. Außerdem sind es mittlerweile zu viele. Man kommt ja garnicht mehr zum normalen Spiel.
 

Gelöschtes Mitglied 19047

Fast vergessen.

Erst mal wie immer Danke für die schönen Eventgebäude und den tollen Hauptpreis, die vielen Zeitbooster und Portalsegen.

War aber für meinen Geschmack alles etwas zu einfach. Ohne besondere Vorbereitung so viele Aufgaben erfüllt wie noch nie. Mit 5 Manufakturen und 10 Werkstätten war das ganze mit so wenig Aufwand wie nie zuvor ohne Probleme zu spielen.

Das Gewinnsystem beim Eintauschen der Eventwährung war auch sehr benutzerfreundlich und nett gemacht. Gewonnene Tagespreise und Nebengewinne standen in gutem Verhältnis zu einander. Da man vor dem Mischen sehen konnte, was kommt, war auch immer einfach zu entscheiden, wie viel man in jeder Runde investieren möchte. Lupe, neu Mischen, Doppler konnte man mit etwas Geschick und Glück gut einsetzten.

Am Ende: 2 Lebkuchenhäuser, 12 Artefakte (+ 2 im GA), jede Menge Zeitbooster, Portalsegen und die von mir gewünschten Mana-Gebäude gewonnen. In den 6 Nebenwelten ca. 40 neue Wunschbrunnen mit 5 min Zeitaufwand pro Tag erspielt. Gute Ausbeute!

In der Gruppe auch alle zu frieden gewesen. War alles in allem sehr entspannt und einfach zu schaffen. Vielen Dank
 

DeletedUser2812

Und noch ein Lob an die Entwicklern... Vielen Dank @ZeNSiErT !

Wenn ich nur drandenken, wie dieses Eventkonzept anfangs so mächtig dermaßend kritisiert wurde... :eek:
 

DeletedUser16550

Über 35 Bonusquest gelöst, eine Menge Zeitbooster, Münz und Vorratssegen verbraucht, über 120 WP dafür kaufen müssen, am für mich wichtigsten Tag (2x14H Zeitbooster Gewinn) kaum was erreicht, da der Hauptgewinn auch mit der Lupe nicht zu erkennen war (die 2x fehlte).
Gerade so eben das Gebäude auf Stufe 9 gebracht.
Ein schreckliches Event, ich brauchte danach eine Woche Spielpause.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben