• Hallo Fremder! Neu im Forum?
    Habe ich dich hier schon mal gesehen? Um dich hier aktiv zu beteiligen, indem du Diskussionen beitrittst oder eigene Themen startest, brauchst du einen Forumaccount. REGISTRIER DICH HIER!

Rätselecke

SunrisePhilipp1

Kluger Baumeister
Wer bin ich?

Ich wurde
Ende des 18. Jahrhunderts geboren und wurde nicht alt, überhaupt nicht alt. Ich hatte 19 Geschwister, war das 13. Kind. Meine Liebe galt der Musik, doch meine Werke wurden erst so richtig nach meinem Tod gedruckt. Ich hatte etliche berühmte Freunde und widmete mehrere Werke zwei der größten deutschen Dichter. Verheiratet war ich nicht, entschied mich gegen den Beruf des Lehrers.

Wer bin ich? :)
 

Piepom

Blühendes Blatt
Guten Tag zusammen,
Ich lebe in bestimmten Regionen von Ostafrika und ihr Menschen sagt,
dass solche wie wir aufgrund unsere Größe eigentlich ziemlich alt werden, im Gegensatz zu anderen Tieren aus der gleichen Ordnung.
Ich selbst bin einer der Ältesten und darum bin ich Soldat, in jüngeren Jahren war ich Arbeiter....Nun ja, bei uns ist halt alles durchorganisiert.
Meine Chefin ist eine Königin, Herrscherin über 20- 300 Individuen. Zwecks Fortpflanzung hat sie bis zu 3 Sexualpartner.
Ich bin froh, dass sie kein Auge auf mich geworfen hat, weil ihre Partner altern schneller als wir anderen.
Wenn unsere Königin stirbt, gibt's richtige Erbfolgekriege.Da kämpfen jene Damen, die nun nicht mehr steril sind. Meist ist das so, dass die Erste, die Nachwuchs gebärt (!), gewonnen hat und somit Königin wird.
Moment, was issn das für ein Lärm, ich glaube da pfeift, zirbt, wer von den Arbeitern ein Lied (?): " Wer buddelt noch so spät im Tunnelloch" ... was für'n Quatsch, wir können nicht singen, obwohl ihr Menschen mitunter manches mit Vogelzwitschern vergleicht.
Ach ja, ihr Menschen, ihr sagt wir sind so hässlich. Aus euch spricht nur der Neid, weil wir Dinge können und besitzen, die ihr nicht könnt:

  • unsere Körpertemperatur der Umgebung anpassen
  • passiert uns nicht - vermehrtes Zellwachstum mit unkontrolliertem Wucherungen
Wenn wir so häßlich sind, warum bitte schön, hat so ein Trickfilmkind einen von uns als Haustier?
Und dass ihr Menschen uns im Labor mit Säure überkippt habt, war nicht in Ordnung. Pech gehabt, wahrgenommen, aber Null Reaktion.

Piepom : Danke Rufus, dass du uns so viel über dich erzählt hast. Aber du warst zu redselig, die Leute kriegen hier raus, was für einer du bist.
 

Piepom

Blühendes Blatt
@Kapilo , das ist korrekt....Du bist dran

Es gibt Bilder, da sind die Exemplare so unvorteilhaft fotografiert und sehen echt aus wie Penise mit Nagezähnen
 

Kapilo

Samen des Weltenbaums
Ich bin Physiker und wurde im letzten Jahrhundert in einem kleineren Land geboren, das heute zur EU gehört. Ich war verheiratet und hatte mit meiner Frau Josina einen Sohn und vier Töchter. Ich wurde 90 Jahre alt.

Ich beschäftigte mich mit einer Kraft, die nach einem Landsmann von mir benannt ist und der ein Jahr nachdem ich geboren wurde den Nobelpreis bekam. Angeblich ermutigte mich Niels Bohr meine Berechnungen fortzuführen. Den folgte ich und in einer Publikation im Februar 1948 einen Effekt voraus, der mich bekannt machte. Dieser Effekt wurde rund 10 Jahre später erstmals experimentell nachgewiesen wurde.

a) Wer bin ich
b) Wie lautet der Name des Effekts
c) Wo / wie tritt dieser Effekt auf (eine oberflächlich Beschreibung in ein bis zwei Sätzen ist hinreichend)
 

Piepom

Blühendes Blatt
Hendrik Casimir,
der Casimir- Effekt ,
ein Effekt der Mikrophysik, der macht, dass in einem Vakum mit 2 parallelen, leitfähigen Platten eine Kraft wirkt, welche beide Platten zusammendrückt.
 

Kapilo

Samen des Weltenbaums
genau, Hendrik Casimir war gesucht. Der Effekt lässt sich dual einmal über van-der-Waals-Kraft und einmal quantentheoretisch mit virtuellen Teilchen (Vakuumfluktuationen) erklären.

@Piepom Du bist dran
 

Piepom

Blühendes Blatt
Eine Art "Bohrkern" mit "Jahresringen"

Jahresringe sind eine interessante Sache.. Bäume haben welche und die Anzahl und ihr Abstand zueinander sagen etwas übers Alter und die Umweltbedingungen des Baumes aus.
Islandmuscheln haben auch Jahresringe auf der Schale und die älteste je gefundene trägt den Namen " Ming". Tragische Geschichte, wurde vom Meeresboden gesammelt von Forschern, landete im Tiefkühler und keiner ahnte, dass da ein lebendes Exemplar gefrostet wurde, dass zu Zeiten der Ming-Dynastie das Licht der Welt erblickte.

Aber es gibt noch andere Tiere, die auf Grund ihrer Physiologie "Jahresringe" produzieren. Dass diese Tiere solche "Spundzapfen" haben/ bilden, ist schon seit 100 Jahen bekannt. Gibt wohl weltweit welche in Museen. Also ich habe noch nie einen gesehen und ich war schon in vielen Museen, keine Ahnung, ob die ausgestellt werden oder dort in einer Asservatenkammer gekühlt werden müssen.
Anders als bei Baum und Muschel, wo 1 Ring ein Jahr bedeutet, stehen bei dem Zapfen der Säugetiere eine dunkle und eine helle Schicht für ein Lebensjahr.
In den 2010er Jahren begannen 2 Wissenschaftler von der texanischen Baylor University, diese Zapfen zu erforschen und 2013 erfolgte die 1. Publikation.
Der Tierphysiologe und der Umweltchemiker konnten Aussagen zu Schadstoffbelastung machen, haben herausgefunden, wie alt der Meeresbewohner war, als die Geschlechtsreife einsetzte u.v.a.m.
Bis 2018 wurden 20 Pfropfe untersucht, die Datensammlung wächst.

Wisst ihr, wovon ich rede?
Welche Tiere meine Ich? Und was wurde untersucht?

Hätte gern noch mehr geschrieben, aber meine bessere Hälfte hat mich schon 3x gerufen und es klingt schon leicht genervt. Ihre Frage, ob ich Bohnen in den Ohren hätte, ist das Zeichen, sie lieber nicht weiter zu reizen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Eine Art "Bohrkern" mit "Jahresringen" [...]
Wisst ihr, wovon ich rede?
Welche Tiere meine Ich? Und was wurde untersucht? [...]

Ich tippe mal auf ...

Wisst ihr, wovon ich rede? > Ohrenschmalzpfropfen :cool:
Welche Tiere meine Ich? > Blauwale
Und was wurde untersucht? > Hormongehalt u.a. zur Bestimmung der Geschlechtsreife | Umweltbelastung u.a. wie lang sich Schadstoffe in der Nahrungskette halten und wie schnell sie in selbige gelangen
 
... na dann mal los ...

Hinweise:
  • Mein (Vor-)Namensvetter ist ein direkter Nachkomme des Mannes, der in allen monotheistischen Weltreligionen einen hohen Stellewert hat.
  • Der Klang meines Nachnamens weist ein wenig auf die Region hin, in der ich geboren wurde.
  • Aufgewachsen bin ich jedoch in einem 'Candy Shop' auf einem anderen Kontinent.
  • Ich bin weltberühmt und Biochemiker, aber kein weltberühmter Biochemiker, auch wenn ich an einer der größten Privatuniversitäten des Landes unterichtete.
  • Manche halten mich für einen Visionär, gar für einen Propheten, selbst Gesetze wurden nach mir benannt.
  • Meine '...'-Schöpfungen gehören mittlerweile zum allgemeinen Wortschatz.
  • Aktuell beschäftigt sich eines der wertvollsten Unternehmen der Welt mit Teilen meiner Schöpfung.
  • Ich war Ehrenvizepräsident des Vereins Mensa International.
Wer bin ich? :cool:
 
Zuletzt bearbeitet:

Paxam

Knospe
Behauptung:
Von 10 Neugeborenen ist (statistisch gesehen) ~1 weiblichen Geschlechts.

Wie kann das stimmen?
 
Oben